Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Strandkorbvermieter warnen vor Planungsfehlern
Mecklenburg Grevesmühlen Strandkorbvermieter warnen vor Planungsfehlern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 26.11.2016
Die Strandkorbvermieter in Boltenhagen übernehmen wichtige Aufgaben wie das Kassieren der Kurtaxe. Sie warnen: Das muss auch nach dem Bau der Dünenpromenade möglich sein. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Die Strandkorbvermieter im Ostseebad Boltenhagen in Nordwestmecklenburg warnen vor einem aus ihrer Sicht entscheidenden Fehler in der Planung für die Dünenpromenade. Die Platzierung der Hütten für die Strandkorbvermieter südlich der neuen Promenade sei in den Entwürfen aus mehreren Gründen falsch.

„Wenn das wie bislang geplant gebaut wird, können wir von Tagesgästen, die auf der Dünenpromenade gehen und dann zum Strand abbiegen keine Kurtaxe kassieren“, sagt Achim Chille, Vorsitzender des Vereins der Strandkorbvermieter in Boltenhagen. Dabei sei das eine vertraglich festgelegte Aufgabe der Strandkorbvermieter und weit mehr als die Hälfte der Strandbesucher von denen sie bislang den Beitrag kassieren, mieten keinen Strandkorb. Also könnten Einnahmen der Kurtaxe verloren gehen.

Hintergrund der bisherigen Planung ist, dass das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt (Stalu) die Hütten der Strandkorbvermieter im Gegensatz zu den DLRG-Türmen nicht als „öffentliches Interesse“ einstuft. Dass das falsch ist, müsste die Gemeinde dem Stalu offiziell mitteilen, meinen die Strandkorbvermieter. Dann könne es auch eine Sondernutzungsgenehmigung für deren Hütten geben.

Malte Behnk

Mehr zum Thema

Senioren, Strandkorbvermieter und Rettungsschwimmer im Ostseebad Boltenhagen in Nordwestmecklenburg sind geteilter Meinung. Sie freuen sich auf neue Möglichkeiten, sehen aber auch noch einige Kritikpunkte.

22.11.2016

Boltenhagens Senioren, Strandkorbvermieter und Rettungsschwimmer sind geteilter Meinung

22.11.2016

„Man kann ja nicht jedem zweiten Strandbesucher hinterherrennen. Achim Chille (66), Vorsitzender Verein der Strandkorbvermieter

26.11.2016

Das Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg bietet eine Ausbildung an. Sechs Absolventen haben jetzt ihren Abschluss gefeiert.

26.11.2016

Am Bau in Schönberg funktioniert die Dämmung nicht. Im Sommer müssen die Mitarbeiter an überhitzten, im Winter an zu kühlen Arbeitsplätze arbeiten. Holzteile sind außerdem von Pilzen befallen. Kosten für die Sanierung: rund 200 000 Euro.

26.11.2016

„Er betätigt sich seit Jahren sportlich und hält sich durch regelmäßiges Joggen und Fußballspielen fit. Genau für solche Momente im polizeilichen Alltag zahlt sich diese Disziplin aus. Egal in welchem Alter.Nancy Schönenberg Sprecherin der Polizeiinspektion Wismar

25.11.2016
Anzeige