Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Stück Blech treibt Hobbyhistoriker an

Damshagen Stück Blech treibt Hobbyhistoriker an

Vor etwa 40 Jahren hat Joachim Stahnke aus Damshagen in Nordwestmecklenburg ein Stück Aluminium auf einem Acker bei Redewisch gefunden. Es soll zu einem Militärflugzeug stammen, das dort kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs abgestürzt sein soll.

Voriger Artikel
Korruptionsvorwürfe: Hat Strenz bei Angaben gelogen?
Nächster Artikel
Elektroflitzer noch eher selten

Joachim Stahnke (72) aus Damshagen hat vor etwa 40 Jahren ein Blech auf einem Acker bei Redewisch gefunden. Es soll zu einem von zwei vermutlich britischen Militärflugzeugen gehören, die dort zum Ende des Zweiten Weltkriegs abgestürzt sein sollen.

Quelle: Malte Behnk

Damshagen. Joachim Stahnke (72) aus Damshagen im Landkreis Nordwestmecklenburg ist sich sicher: Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs sind beim Boltenhagener Ortsteil Redewisch zwei Militärflugzeuge abgestürzt. Doch dem Hobbyhistoriker fehlen weitere Informationen.

Der 72-Jährige hatte in den 1970er Jahren öfter bei der Kartoffel- oder Rübenernte geholfen. „Dabei habe ich dieses Stück Metall entdeckt“, sagt er und zeigt das etwa 20 mal 20 Zentimeter große Stück, das auf der einen Seite Rillen und Zacken hat, auf der anderen Seite eine geschwungene Vertiefung zeigt. „Das gehört zu einem der Flugzeuge“, ist er überzeugt.

Noch kurz nach seinem Fund hatte er mit einem Bewohner von Redewisch gesprochen. „Der Herr war Jahrgang 1935 und konnte sich an den Absturz der beiden Maschinen erinnern“, sagt Stahnke. „Er war als Kind dort gewesen und hat erzählt, dass das geschmolzene Metall der ausgebrannten Flugzeuge in die Ackerfurchen geflossen war.“ Auch dieser Mann soll einige Teile der Flugzeuge mit nach hause genommen haben.

Doch zu DDR-Zeiten habe niemand Ärger bekommen wollen. Deshalb habe auch Stahnke sein Stück Aluminium lange gehortet, ohne weiter zu forschen. Inzwischen ist der Augenzeuge von damals verstorben und auch im Archiv in Grevesmühlen ist Joachim Stahnke nicht weitergekommen. „Mich interessiert aber, was damals wohl passiert ist“, sagt er.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Was geschah am ...
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. November 2017

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.