Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Sturmtief: Feuerwehren im Dauereinsatz

Grevesmühlen Sturmtief: Feuerwehren im Dauereinsatz

„Xavier“ hat in den Regionen Grevesmühlen, Klützer Winkel und Schönberger Land Bäume entwurzelt und für überflutete Straßen gesorgt. Es blieb bei kleineren Sachschäden.

Voriger Artikel
Historische Windmühle wird weiter saniert
Nächster Artikel
„Den Hunger vergisst man nicht“

Die Freiwillige Feuerwehr Grevesmühlen musste in Schmachthagen einen angebrochenen Ast sichern, der drohte auf die Fahrbahn zu stürzen.

Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Grevesmühlen. Sturmtief „Xavier“, das am Donnerstag über Norddeutschland hinweggefegt ist, hat auch in Nordwestmecklenburg für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Über mehrere Stunden waren die Kameraden rund um Grevesmühlen, im Klützer Winkel sowie im Schönberger Land im Einsatz. Es ist allerdings bei kleineren Sachschäden geblieben.

„Es handelte sich weitgehend um umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste, die in den Baumkronen hingen“, berichtet Sebastian Hacker, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Boltenhagen. Doch die Kameraden mussten auch Wasser abpumpen. Die Straße Neuer Weg in Boltenhagen wurde durch den reichlichen Niederschlag überflutet. In Tarnewitz stand das Wasser wegen verstopfter Abläufe auf der Fahrbahn. Zudem ist durch den Sturm ein Schuppen in Boltenhagen zu Bruch gegangen, teilt Hacker mit.

Zu neun Einsätzen rückte die Freiwillige Feuerwehr Grevesmühlen aus. Die etwa 20 Kameraden mussten in Schmachthagen unter anderem einen dicken Ast sichern, der drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Der Wald des Forsthofs Grevesmühlen blieb ebenfalls nicht verschont. Hier beförderte der Sturm mehrere Bäume auf die Seite. Auch an der Wohlenberger Wiek wurden mehrere Bäume durch den Sturm entwurzelt. Auf der L012 zwischen Wismar und Barnekow wurde durch einen umstürzenden Baum sogar die Straßendecke teilweise aufgerissen.

In Schönberg rückten die Helfer zu sechs Einsätzen aus. Sie räumten im Stadtgebiet mehrere Bäume von der Straße. Dazu mussten sie auch die Lübecker Straße für den Verkehr sperren. Dort lag ein Baum quer über die Straße.

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Die verschmorte Wand hinter dem Herd. Beim Eintreffen der Feuerwehrleute loderten in diesem Bereich die Flammen.

Feuerwehr der Stadt Grimmen (Vorpommern-Rügen) rückt mit 20 Kameraden aus.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.