Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
TSG-Damen weiter auf Erfolgswelle: vierter Sieg in Folge

Rostock TSG-Damen weiter auf Erfolgswelle: vierter Sieg in Folge

Wismars Drittliga-Handballerinnen gewinnen Derby in Rostock 35:30. Beste Werferin Eva-Maria Kollecker mit neun Treffern. Sonnabend Topspiel gegen HC Leipzig II.

Rostock. Im Derby beim Rostocker HC schrieben gestern Wismars Drittliga-Handballerinnen ihre Erfolgsgeschichte der letzten Wochen weiter. Am Ende setzten sich die Gäste, wie im Hinspiel (30:25) mit fünf Toren (35:30) durch. Mit dem vierten Sieg in Folge verteidigten die Schützlinge von Trainer Ronald Frank ihren mittlerweile errungenen dritten Tabellenplatz und scheinen gut gerüstet für das Topspiel am kommenden Sonnabend ab 16 Uhr in der heimischen Sporthalle gegen den Tabellenzweiten HC Leipzig II, gegen den man das Hinspiel mit 24:32 verloren hatte. Danach stehen in dieser Saison dann noch ein Heimspiel ( 13. April gegen den Frankfurter HC II) und zwei Auswärtsspiele (7. April beim   HC Sachsen Neustadt-Sebnitz und am 27. April beim   Buxtehuder SV II) auf dem Terminkalender der TSG-Damen.

„Wir wollen unser Spiel aufziehen und wenn wir die Abwehrleistung der letzten beiden Spiele auch am Sonntag abrufen können, werden wir die Rostockerinnen vor Probleme stellen“, war Trainer Frank vor dem Anwurf von seinem Team überzeugt. Mit Claudia Duhr, Stefanie Praetzel, Johanna Brinkies, Svea Pinkohs, Maria Wurlitzer und Maria Wowarra standen übrigens gleich sechs Aktive auf Seiten der Gäste, die schon mal für den Rostocker HC auf Punktejagd gegangen waren.

Christin Wolter und Eva-Maria Kollecker eröffneten mit den ersten beiden Toren die Partie, in der die TSG Wismar von Beginn an in Führung lag und diese nicht einmal abgab. Lediglich zwischen der elften und 14. Minute, als die Gastgeberrinnen von 3:8 auf 7:8 herankamen und Trainer Frank eine Auszeit bemühen musste, wurde es einmal eng.

Bis zur Halbzeitpause hatten die TSG-Spielerinnen dann jedoch für relativ klare Verhältnisse gesorgt und gingen mit einem Sechs-Tore-Polster (19:13) in die Kabine. In der zweiten Halbzeit hielt der Tabellendritte den Abstand meist konstant. Spätestens beim 27:35 durch Slavka Ninkovic in der 57. Minute war die Partie endgültig entschieden. In den letzten drei Minuten gestatten Wismars Damen ihrem Kontrahentinnen dann noch einmal eine Ergebniskorrektur mit drei Toren am Stück.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.