Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Tafel eröffnet Ausgabestelle in Schönberg

Schönberg/Grevesmühlen Tafel eröffnet Ausgabestelle in Schönberg

Hilfe wird gut angenommen / Bedürftige können ab Dienstag im Gemeindehaus der Kirche Lebensmittel kaufen

Voriger Artikel
Ein Ärztehaus für die Gemeinde
Nächster Artikel
Abendlauf startet am 13. August

Ab heute ist der Verein „Die Tafel“ aus Grevesmühlen auch in Schönberg aktiv. Bedürftige haben eine direkte Anlaufstelle.

Quelle: Annett Meinke

Schönberg/Grevesmühlen. Der Verein „Die Tafel“ aus Grevesmühlen expandiert. Ab heute können Bedürftige auch im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde in Schönberg Lebensmittel bekommen. „Wir wollen den Leuten damit lange Wege ersparen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Jürgen Schulte. Denn bislang betreibt der Verein, der seit dem 1. Juni aktiv ist, eine Ausgabestelle in der Wismarschen Straße in Grevesmühlen.

OZ-Bild

Hilfe wird gut angenommen / Bedürftige können ab Dienstag im Gemeindehaus der Kirche Lebensmittel kaufen

Zur Bildergalerie

Spendenkonto der Tafel

Wer die Tafel unterstützen möchte , kann auch eine Geldspende überweisen. Der Verein hat mittlerweile die Gemeinnützigkeit erreicht. Es können auch Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

Sparkasse Mecklenburg-Nordwest

IBAN: DE95 1405 1000 1006 0179 64

BIC: NOLADE21WIS

oder

Konto-Nr.: 1006 017 964

BLZ: 140 510 00

Nun kommt eine zusätzliche Ausgabestelle in Schönberg dazu. Zu welchen Uhrzeiten die bedürftigen Menschen in der Maurinestadt vorbeikommen können, kann Schulte derzeit noch nicht sagen. „Die Öffnungszeiten werden vor Ort noch bekannt gegeben“, kündigt er an. Ähnlich waren die Organisatoren auch in Grevesmühlen verfahren, im Zuge der Anlaufphase hatten Jürgen Schulte und seine Mitstreiter die Zeiten dem Bedarf angepasst.

Nach Angaben von Schönbergs Bürgermeister Lutz Götze (SPD-Fraktion) werden im Katharinenhaus ab heute von 11 bis 12 Uhr Lebensmittel ausgegeben. Er findet die Hilfe sehr positiv. „Ich weiß aber nicht, warum sie erst einmal nur alle zwei Wochen geplant ist“, sagt Götze. „Denn Bedürftige benötigen ja regelmäßig Hilfe. Das wird aber sicher davon abhängen, wie sich das Ganze entwickelt“, vermutet der Bürgermeister. Götzes erster Gedanke war, die Tafel in der Palmberghalle unterzubringen. „Da die Halle in den Ferien aber geschlossen ist, haben wir die Idee wieder verworfen.“ Die Kirchgemeinde habe daraufhin ihr Katharinenhaus vorgeschlagen. Ein Ort, der aus Sicht von Schönbergs Bürgermeister sehr gut geeignet ist. „Die Lage ist sehr zentral. In meinen Augen ideal.“ Wie groß

der Bedarf für eine Tafel in Schönberg ist, weiß Götze nicht. „Ich gehe davon aus, dass am Dienstag einige Leute da sein werden und sich dann nach und nach mehr Bedürftige melden.“

Die Eröffnung der neuen Außenstelle in Schönberg ist für die Tafel auch eine Bestätigung ihrer Arbeit. Jürgen Schulte hatte zum Start in Grevesmühlen nicht damit gerechnet, dass so viele Menschen die Hilfe in Anspruch nehmen. „Es sind derzeit rund 120 Leute, die das Angebot wahrnehmen. Es variiert immer ein wenig. Aber wir können sehr zufrieden sein“, sagt der 48-Jährige. Eigentlich waren einst zwei bis drei Tage in der Woche angedacht, in der die Mitarbeiter für zwei, drei Stunden Lebensmittel austeilen. Doch nun sind die aktuell 14 Helfer täglich im Einsatz. Seit gestern stehen sie in Grevesmühlen jeden Tag von 11 bis 12 Uhr zur Ausgabe bereit. Für Fragen und Informationen stehen den Bedürftigen jeweils von 8 bis 14 Uhr Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Resonanz der Tafel ist aktuell sogar so gut, dass Schulte in den Vorbereitungen für eine dritte Ausgabestelle in Klütz steckt. „Das wird hoffentlich Ende August passieren. Die Kirchengemeinde hilft uns dabei und stellt die Räumlichkeiten.“ Und es ist noch etwas in Planung: Der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Junge hat der Tafel eine neue Kücheneinrichtung gesponsert. Diese soll in den Laden in Grevesmühlen eingebaut werden. „Unser Ziel ist es, den Menschen im Herbst und Winter warmes Essen anbieten zu können. Aber da müssen noch Dinge geklärt werden“, betont Schulte.

Unterstützung erfährt der Verein, der das gesamte Einzugsgebiet Westmecklenburg bedient, bei seinem Engagement von fast allen Märkten und kleineren Händlern in der Region. „Es soll nichts weggeschmissen werden. Wir können jedes Lebensmittel gebrauchen“, so Schulte. Eine Ausnahme stellen einige Discounter in Grevesmühlen und Dassow dar. Sie unterstützen die Tafel nicht - zum Ärger von Schulte. „Sie sagen, dass sie nichts haben.“

Steffen Oldörp und Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Mike Trebschuh mit den Schreiben des Kreisanglerverbandes.

Der Vorsitzende des Angelvereins Grevesmühlen I, Mike Trebschuh, ist sauer. Seit Monaten versucht er eine Antwort vom Vorsitzenden des Kreisanglerverbandes, Michael ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.