Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Tafel in Grevesmühlen wird stark nachgefragt

Grevesmühlen Tafel in Grevesmühlen wird stark nachgefragt

Erst seit Anfang des Monats gibt es die Grevesmühlener Tafel wieder / 80 Menschen versorgt sie bereits mit Lebensmitteln – und es werden täglich mehr

Voriger Artikel
Grevesmühlener Tafel wird stark nachgefragt
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Ehrenamtlich engagiert: (v. l.) Hans-Joachim Hinzmann, Ute Dreier, Axel Apmann, Ilse Pöhls, Manina Plate-Evert, Jürgen Schulte.

Quelle: Fotos: Annett Meinke

Grevesmühlen. Die Mitglieder des Vereins „Die Tafel“ in Grevesmühlen fühlen sich bestätigt: Am 1. Juni öffnete der Laden in der Wismarschen Straße 18 (ehemalige Motorradwerkstatt und Jeansladen). Nach nicht einmal vier Wochen kommen bereits um die 80 Menschen, um sich günstig mit Lebensmitteln zu versorgen.

OZ-Bild

Erst seit Anfang des Monats gibt es die Grevesmühlener Tafel wieder / 80 Menschen versorgt sie bereits mit Lebensmitteln – und es werden täglich mehr

Zur Bildergalerie

„Manche schämen sich“, erzählt der Vorstandsvorsitzende Jürgen Schulte, „haben sogar schon nach einem Hintereingang gefragt. Besonders Rentnern, die ihr Leben lang gearbeitet haben, ist ihre Bedürftigkeit peinlich.“ Doch wie die Schriftführerin und Kassenwartin des Vereins, Doris Schuldt, betont: „Komplett zu Unrecht. Die Politiker müssten sich schämen – ein Land, das so reich ist, und trotzdem so viele Bedürftige produziert.“

Es kommen Menschen wirklich jeden Alters – alleinstehende Mütter, Frührentner, Erwerbslose und Rentner. Meistens gelingt es den ehrenamtlichen Helfern des Vereins, die keine Aufwandsentschädigung erhalten, ihnen das Schamgefühl zu nehmen. „Wir kennen uns selbst mit diesen Problemen aus“, erklärt Doris Schuldt. Die meisten Ehrenamtlichen, die bei der Grevesmühlener Tafel mit anpacken, wissen aus eigener Erfahrung, wie es ist, mit wenig Geld zurechtzukommen. Sie freuen sich, anderen mit ihrer Arbeit helfen zu können, sie in ihrem Leben zu unterstützen. Und sie verteilen nicht nur Lebensmittel, sie haben auch ein offenes Ohr für die Probleme der Menschen, die zu ihnen kommen.

Der liebevoll gestaltete Raum, für den die freiwilligen Helfer Tische, Stühle, Regale, sogar Bücher zum Beispiel aus Haushaltsauflösungen besorgt haben, lädt ein, ein wenig zu verweilen.

Jürgen Schulte erklärt: „Die meisten Menschen wissen nicht, dass sie hier nur ihre Hartz IV-Bescheinigung oder den Rentenbescheid vorlegen müssen, dann sind sie schon mit dabei.“ Weiter sind keine Papiere nötig, um sich anzumelden. „Wir behalten die Papiere auch nicht hier, die kann man gleich wieder einstecken“, sagt Schulte.

Versorgt wird die Tafel von den meisten Supermärkten in Grevesmühlen. „Nur Norma macht nicht mit, sonst engagieren sich alle Märkte auf die eine oder andere Art“, sagt Schulte.

Große Unterstützung erhält der Verein auch von der Lübecker Tafel. Die ehrenamtlichen Helfer aus Lübeck, die zum Teil schon 20 Jahre mit dabei sind, stehen beratend zur Seite. Der gebrauchte Transporter, mit dem der Verein die Lebensmittel abholt, ist das Geschenk eines Grevesmühlener Autohauses. Die Sparkasse Grevesmühlen hat 1000 Euro gespendet. Geld, das der Verein, der sich nur über das Entgelt für die Lebensmittel und aus Spenden finanziert, gut gebrauchen kann. „Wenn nur die Hälfte aller Versprechungen, die am Tag der Eröffnung der Tafel gemacht wurden, gehalten werden“, so Jürgen Schulte, „dann wäre es wirklich schön.“

Zurzeit kann der Verein zwar noch keine Spendenquittungen ausstellen, dazu ist noch eine Satzungsänderung nötig, doch bald wird auch das möglich sein. Damit ist dann jede Spende an die Tafel in Grevesmühlen auch steuerlich absetzbar. Demnächst wird die Grevesmühlener Tafel eine Zweigstelle in Schönberg eröffnen, möglicherweise auch in Klütz. Damit ist sie näher an den Menschen dran, die von weiter her mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommen, um die Lebensmittel abzuholen.

Infos zur Grevesmühlener Tafel

Der Verein sucht weitere ehrenamtliche Helfer, die für ein bis zwei Stunden pro Woche mit anpacken. Vergütet wird das nicht.

Geöffnet ist die Grevesmühlener Tafel von montags bis freitags in der Zeit von 13 bis 14 Uhr.

Für eine Kiste mit Lebensmitteln bis zu zwei Personen ist ein Entgelt von vier Euro zu zahlen. Dafür erhält man Waren im Wert von 40 Euro.

Für eine Kiste mit Lebensmitteln von drei bis zu fünf Personen müssen fünf Euro gezahlt werden. Dafür erhält man Waren im Wert von 85 bis 100 Euro.

Um sich anzumelden bei der Tafel, muss ein Rentenbescheid oder eine Hartz IV-Bezugsbescheinigung vorgelegt werden.

Adresse: Wismarsche Straße 18, 23936 Grevesmühlen,

☎ 03 88 1 / 75 95 78 2

Annett Meinke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Die Vorsitzende Gudrun Helmig hielt am Sonnabendnachmittag die Rede zum Jubiläum des Landfrauenvereins Nordwestmecklenburg.

Landfrauenverein Nordwestmecklenburg feiert 25-jähriges Bestehen / Ihm gehören 300 Mitglieder an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.