Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Titelverteidiger gewinnen mit neuer Sandburg
Mecklenburg Grevesmühlen Titelverteidiger gewinnen mit neuer Sandburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 06.05.2018
Am Sandburgenwettbewerb 2018 haben sich in Boltenhagen 21 Teams beteiligt. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Das Team der Familie Mittelstädt aus Wismar hat erneut den Sandburgenwettbewerb im Ostseebad Boltenhagen (Landkreis Nordwestmecklenburg) gewonnen. Bereits im vergangenen Jahr waren sie als Sieger aus dem Wettbewerb hervorgegangen.

Zur Galerie
Im Ostseebad Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) waren 21 Teams im Sandburgenwettbewerb angetreten. Die Sieger des vergangenen Jahres verteidigten ihren Titel.

Ihre Burg überzeugte die Jury der Kurverwaltung unter anderem durch viele Details, die mit feinen Werkzeugen herausgearbeitet wurden, Rittern aus Papier und Farbe. Dächer der Gebäude waren nämlich mit roter, das Wasser im Graben mit blauer Sprühkreide eingefärbt worden.

In diesem Jahr hatten 21 Teams am Wettbewerb der Sandburgenbauer an Boltenhagens Strand teilgenommen. Sie bauten Burgen und Schlösser oder fantasievolle Sandskulpturen. So waren ein Ferrari, Schildkröten, Meerjungfrauen, Kraken, ein Elefant und sogar ein russisches Stadion der Fußball-WM entstanden.

Nach drei Stunden Bauzeit mussten alle Teams ihre Werkzeuge zur Seite legen, damit die Jury die Sandburgen begutachten konnte. Die Teilnehmer hatten dabei ganz unterschiedliche Strategien. Während die einen möglichst tief buddelten, um an feuchten Sand zu gelangen, hatten andere Gießkannen oder Sprühflaschen mitgebracht.

Die besten zehn Sandburgen in Boltenhagen wurden mit einer Tüte voller gesponserter Preise belohnt. Für alle Teilnehmer gab es eine Medaille als Erinnerung an den diesjährigen Sandburgenwettbewerb.

Mehr lesen Sie am 7. Mai in der Printausgabe der Ostsee-Zeitung Grevesmühlen.

Malte Behnk

Mehr zum Thema

Der Verband Mecklenburgischer Ostseebäder ruft wieder zum Sandburgenwettbewerb auf. Gebuddelt wird entlang der mecklenburgischen Ostseeküste von Boltenhagen bis Graal-Müritz.

02.05.2018

Die Bagger am Anlandepunkt rollen, dabei stehen noch Genehmigungen aus.

04.05.2018

In Wismar kommt es am Sonnabend um 16 Uhr zum Duell zwischen den Handballerinnen der TSG Wismar und Preussen Berlin. Die TSG, Tabellenzweiter, will den Spitzenreiter schlagen. Die Frauen wollen sich bei den Zuschauern mit einer Überraschung bedanken.

05.05.2018

Vorstand neu gewählt / Breites Veranstaltungsangebot für Mitglieder

05.05.2018

Einige Posten sind neu besetzt / Finanziell ist der Verein nun nach Auskunft des Vorsitzenden Marko Kühl gut aufgestellt

05.05.2018

Kurverwaltung in Boltenhagen bietet viele Aktionen im Mai / Eröffnung mit Laser-Violine

05.05.2018
Anzeige