Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Tourismus-Koordination könnte nach einem Jahr vorbei sein
Mecklenburg Grevesmühlen Tourismus-Koordination könnte nach einem Jahr vorbei sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 14.06.2018
Schloss Bothmer in Klütz ist eines der wichtigen Touristenziele und Wahrzeichen im Klützer Winkel. Quelle: Dr. Günther Römer
Anzeige
Klütz

Die Diskussion im Amtsausschuss Klützer Winkel im Landkreis Nordwestmecklenburg über die Stelle der Koordinatorin für eine Marke „Klützer Winkel“ wurde recht hitzig, als klar war, dass zwei Gemeinden des Amtsbereichs eine künftige Finanzierung nicht mittragen werden. Zierow und Kalkhorst wollen sich aus unterschiedlichen gründen nicht beteiligen.

Damit könnte die Bildung einer Marke „Klützer Winkel“ beziehungsweise die Tourismuskoordination für die Region nach einem Jahr schon wieder Geschichte sein. Zum 1. August 2017 war Jennifer Hurth als Koordinatorin beim Amt eingestellt worden. Für das erste Jahr gab es Fördermittel für ihre Stelle. Die werden für das zweite Jahr nicht bewilligt.

Die Gemeinde Hohenkirchen hatte daher im Januar einen Beschluss gefasst, dass alle sechs Gemeinden einen Verein gründen und die Finanzierung der Stelle fortführen. Hohenkirchen würde 10 000 Euro dafür zahlen. Dem hatten sich Boltenhagen, Klütz und Damshagen angeschlossen, mit dem Vorbehalt, dass sich alle Gemeinden beteiligen.

Da inzwischen auch viele Ehrenamtler in Arbeitsgruppen mit dem Thema beschäftigt sind, wollen einige Bürgermeister in den Gemeinde- und Stadtvertretungen noch einmal diskutieren, ob man sich auch ohne Kalkhorst und Zierow eine Weiterarbeit und eine Finanzierung der Stelle vorstellen kann.

Am 29. Juni treffen sich die Arbeitsgruppen für die Tourismuskoordination im Klützer Winkel noch einmal im Feuerwehrhaus in Beckerwitz. Ob die Gemeinden bis dahin eine Lösung der Finanzierung gefunden haben ist fraglich.

Mehr lesen Sie am 15. Juni in der Printausgabe der Ostsee-Zeitung Grevesmühlen.

Behnk Malte

Mehr zum Thema

In der Wismar Arena beim Marktkauf-Center kann ab Sonntag, wenn das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft beim der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stattfindet, gejubelt werden. Der Eintritt ist kostenlos.

11.06.2018

Nachbarn an der Baustelle im Ostseebad Boltenhagen im Landkreis Nordwestmecklenburg haben zwölf Einwände gegen die Pläne eingereicht. Die Belieferung und die Müllabfuhr ist daraufhin neu geregelt worden.

14.06.2018

Auf der Friedhof in Hornstorf bei Wismar werden immer wieder Pflanzen von den Ruhestätten gestohlen. Laut Polizei sei das zwar selten, aber kein Einzelfall. Auch andere Friedhöfe in Nordwestmecklenburg beklagen Diebstähle.

14.06.2018

Nach den Stadtwerken stellt nun auch das andere stadteigene Unternehmen Wobag, seinen Mitarbeitern ein Elektro-Auto zur Verfügung.

14.06.2018

Ein entlaufenener Nandu ist in Thüringen am Donnerstag von einem Jäger erschossen worden. In Nordwestmecklenburg undenkbar, hier leben seit mittlerweile 18 Jahren zahlreiche Tiere - die nicht gejagt werden dürfen.

14.06.2018

Fast eine Stunde haben Anwohner am späten Montagabend aus einem Wohnblock an der Hauptstraße in Lüdersdorf ein Tier beobachtet, das zwischen Fahrzeugen umherschlich und keine Angst zeigte.

14.06.2018
Anzeige