Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Traditionsrestaurant neu eröffnet
Mecklenburg Grevesmühlen Traditionsrestaurant neu eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 26.08.2013
Dirk Reetz und Heike Schmidtsdorf von der Schnitzel-Kaiser UG hoffen auf viele Gäste. Quelle: Robert Niemeyer

In das „Alte Rathaus“ in Grevesmühlen ist wieder Leben eingekehrt. Am Sonnatg wurde das Hotel-Restaurant neu eröffnet. Neuer Betreiber ist die Schnitzel-Kaiser UG aus Wusterhausen/Dosse, die auch das Restaurant Lesehalle in Boltenhagen betreibt. Bereits am Freitagabend wurde mit geladenen Gästen aus der Stadt der Neuanfang gefeiert. „Wir wünschen uns natürlich immer ein volles Haus“, sagte Geschäftsführerin Heike Schmidtsdorf. „Wir drücken die Daumen, dass es klappt“, sagte Grevesmühlens Bürgermeister Jürgen Ditz.

Neben komplett neu eingerichteten Hotelzimmern wird auf einer Terrasse auf dem Marktplatz nun auch Außengastronomie angeboten. Ab sofort werden Buchungen für das Hotel entgegengenommen. Erste Anfragen habe es laut Dirk Retz, Gesellschafter der Schnitze-Kaiser UG bereits gegeben. Zehn Mitarbeiter kümmern sich fortan um das Wohl der Gäste.

Die Eröffnung fand später statt als eigentlich geplant. Der vormalige Pächter hatte geforderte Ausbesserungsmaßnahmen nicht geleistet. Die Wohnungsbaugesellschaft Grevesmühlen (Wobag) musste einspringen. Eigentlich sollten sich die Türen bereits im Juli öffnen.

Die neuen Betreiber setzen vor allem auf die deutsche Küche. Zugpferd sollen die besonders üppig ausfallenden Portionen mit Riesenschnitzel oder Riesen-Hamburger sein. Heike Schmidtsdorf: „Wir möchten, dass die Grevesmühlener wieder ein Stammlokal bekommen.“

ron

Grevesmühlens evangelischer Pastor Wolfgang Heinrich wurde gestern offiziell verabschiedet. Die Nachfolge auf der Pastorenstelle ist noch ungeklärt.

26.08.2013

2017 ist die Reformation Martin Luthers fünf Jahrhunderte Jahre her. Vier Kanzelreden sind aus diesem Anlass im Rahmen der Gottesdienste mit Bürgerkanzel vorgesehen.

26.08.2013

Der Luftballon von Miriam Jakow aus Schönberg flog am weitesten. Deshalb durfte sie die Stars des Grevesmühlener Open-Air-Theaters treffen.

26.08.2013
Anzeige