Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Treffen der Unternehmer
Mecklenburg Grevesmühlen Treffen der Unternehmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.02.2018
Tarnewitz

Weg von Einzel- und hin zu Gemeinschaftsprojekten: Die Marke „Klützer Winkel“ soll künftig die Angebote in der Region bündeln, die Tourismusentwicklung fördern und die Außenwirkung verbessern. Dafür hat das Amt im vergangenen Jahr mit Jennifer Hurth eine Mitarbeiterin eingestellt (OZ berichtete). Amtsvorsteher Gerhard Rappen hat gestern in der Bernsteinlounge des Iberotels noch einmal die Idee hinter der Schaffung der Regionalmarke erläutert. Bei der gemeinsamen Informationsveranstaltung des Unternehmerverbandes Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin, des Handwerker- und Gewerbevereins Klützer Winkel, des Boltenhagener Gewerbevereins, der Dehoga Klützer Winkel und des Amtes betonte er: „Die Region muss bei den Gästen als ,Klützer Winkel’ in Erinnerung bleiben.“

Damit das in Zukunft gelingt, soll Jennifer Hurth über ihren Vertrag bis Mitte des Jahres hinaus angestellt bleiben. Die Fördermittel für eine weitere Beschäftigung seien beantragt. Doch Rappen machte beim Unternehmerfrühstück in der Weißen Wiek auch klar: „Die Arbeit an der Marke ,Klützer Winkel’ kann auf Dauer nicht in der Hand des Amtes bleiben.“ Er appellierte an die Vertreter der sechs zugehörigen Gemeinden, in Zukunft intensiver zusammenzuarbeiten.

Auch der Landkreis nutzte den Treff, um über Themen zu informieren. „Die Zeichen verdichten sich, dass wir in näherer Zukunft einen Vertragsabschluss haben“, sagte Roland Finke, Leiter der Stabsstelle in der Kreisverwaltung, bezüglich des Breitbandausbaus. Mehr könne er aufgrund einer Verschwiegenheitspflicht nicht sagen. Martin Kopp, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG), machte zudem auf einen neuen Service aufmerksam. Seit diesem Jahr biete der Landkreis Bauvorgespräche an. Sie sollen das Prozedere bei den Bauanträgen beschleunigen und schneller zu Genehmigungen führen. Allerdings beschränkt sich die Beratung bisher auf das Gewerbe. Für private Vorhaben würden die Mitarbeiter fehlen. „Nehmen Sie uns in Anspruch“, betonte Kopp.

heid

Was für ein zauberhafter Start in die Ferien für die Erst- und Zweitklässler der Grundschule „Fritz Reuter“ in Grevesmühlen.

03.02.2018

Der Schönberger wurde 1951 in Moskau hingerichtet / Er würde jetzt seinen 90. Geburtstag begehen

03.02.2018

Nahbus hat Vertrag für Shuttle-Konzept vorgelegt / Gemeinde will vorerst nur Kosten für Kurkarteninhaber übernehmen

03.02.2018