Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Umfahrung für abgesackten Radweg
Mecklenburg Grevesmühlen Umfahrung für abgesackten Radweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 23.09.2016
Der Bauausschuss von Kalkhorst hat der etwa 3,5 Kilometer langen Alternativtrasse zugestimmt. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Kalkhorst

Die Gemeinde Kalkhorst (Nordwestmecklenburg) hat eine Lösung für den abgesackten Radweg an der Steilküste bei Warnkenhagen gefunden. Die Abbruchstelle wird künftig über eine etwa dreieinhalb Kilometer lange Alternativtrasse umfahren. Der Bauausschuss hat sich am Donnerstagabend einstimmig für den präsentierten Vorschlag ausgesprochen.

Trotz Hinweisschilder befahren viele Radler noch immer den abgesackten Streckenabschnitt. Nun wird er gesperrt. Quelle: Daniel Heidmann

Kalkhorsts Bürgermeister Dietrich Neick (FWK) ist erleichtert: „Die Stelle kann jederzeit weiter absacken“, sagt er. Im Laufe der nächsten 14 Tage wird der Streckenabschnitt zwischen Strand- und Uferweg nun gesperrt.

Die Alternativtrasse soll nördlich der Ortslage Warnkenhagen entlang führen. Dafür ist ein Lückenschluss notwendig. Das Land will die Maßnahme mit 1,375 Millionen Euro fördern.

Daniel Heidmann

Für das Großprojekt Waterfront wurde viel Wald gefällt / Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer fordert, den Rest zum Landschaftsschutzgebiet zu erklären

23.09.2016

WINGS-Fernstudium der Hochschule Wismar wird offizieller Bildungspartner der 2. Basketball-Bundesliga

23.09.2016

Vom Gelände der Agrarprodukt e.G. in Rüting, Schildberger Weg, ist in der Zeit vom 18.

23.09.2016
Anzeige