Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Unter Folie: „Villa Minerva“ für Sanierung verpackt

Boltenhagen Unter Folie: „Villa Minerva“ für Sanierung verpackt

Hinter Planen wird das historische Gebäude im Ostseebad Boltenhagen in Nordwestmecklenburg jetzt abgetragen. Es wird originalgetreu wieder aufgebaut.

Voriger Artikel
Ein Stadtführer und Autor aus Mecklenburg
Nächster Artikel
Zuschauer werden zu Schauspielern

Der Dachstuhl ist fast komplett abgetragen. Unter Planen wird die „Villa Minerva“ komplett saniert.

Quelle: Malte Behnk

Boltenhagen. Die im Jahr 1854 erbaute „Villa Minerva“ an der Mittelpromenade des Ostseebads Boltenhagen in Nordwestmecklenburg ist komplett verpackt. Das gesamte Gebäude ist hinter einer weißen Folie verschwunden, dahinter sind Handwerker zu hören. Stein für Stein und Balken für Balken tragen sie das historische Gebäude, eines der ältesten im Ostseebad, ab, um es später wieder originalgetreu aufzubauen.

Kurz nach Beginn der Sanierungsarbeiten wurden Schäden an tragenden Teilen des Hauses festgestellt, die vorher nicht bekannt waren. Um das Gebäude zu erhalten und auch Vorschriften des Brandschutzes einzuhalten, muss es nun komplett abgebaut werden. Unter anderem hatten Mauern nachgegeben, weil sich hinter der Ziegelfassade weniger stabile Lehmsteine befanden, die mit den Jahrzehnten verwittert waren.

Der Bauherr, dem die „Villa Minerva“ seit etwa vier Jahren gehört, will sie so nah wie möglich am Ursprungszustand wieder herrichten. Dazu gehört auch, dass die Ansicht von der Mittelpromenade von der Veranda und einem hölzernen Giebel geprägt ist, obwohl viele Holzelemente nun durch Metall ersetzt werden müssen.

Spätestens im Juni sollen die Arbeiten so weit abgeschlossen sein, dass die Planen um das Haus wieder verschwunden sind. Bis dahin nutzen die Handwerker dieses Zelt, um unabhängig vom Wetter arbeiten zu können.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Bürger wollten Trampelpfad neben dem Gleis weiter nutzen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.