Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
VOR ZEHN JAHREN

VOR ZEHN JAHREN

11. März 2003: In Nordwestmecklenburg sind die ersten Euro-Blüten aufgetaucht. Ein bislang unbekannter Mann bezahlte vor wenigen Tagen in mindestens vier Fällen mit gefälschten Hundert-Euro-Noten.

Betroffen waren Bäckereien und ein Imbiss in Wismar. Erst beim vierten Versuch auf diese Weise einzukaufen, flog der Schwindel auf. Eine Kassierin erkannte die Fälschung. Der Mann floh daraufhin aus dem Geschäft. Die Kriminalpolizei schließt nicht aus, dass der Täter weiterhin im Raum Wismar und Grevesmühlen unterwegs ist. Es sind die ersten Fälle, die in der Region nach der Umstellung aufgetreten sind.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.