Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Verfahren eingestellt: Olaf Claus hat 2500 Euro gezahlt
Mecklenburg Grevesmühlen Verfahren eingestellt: Olaf Claus hat 2500 Euro gezahlt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 07.03.2013
Das Amtsgericht Grevesmühlen hat das Verfahren gegen Boltenhagens Bürgermeister Olaf Claus im Zusammenhang mit der privaten Nutzung seines Dienstwagens eingestellt. Quelle: privat
Grevesmühlen

Im Gegenzug hat Claus 2500 Euro an die Landeskasse gezahlt.

Gericht, Staatsanwaltschaft und der Beschuldigte hatten sich nach dem zähen Verhandlungsauftakt auf diese Lösung geeinigt, nachdem deutlich geworden war, dass die Beweisführung vor Gericht erhebliche Zeit in Anspruch nehmen würde. Olaf Claus war vorgeworfen worden, dass er den Dienstwagen der Gemeinde privat genutzt hatte. Herausgekommen war die Geschichte, weil Tankbelege auftauchten, die aus einer Zeit stammten, in der Olaf Claus nicht im Rahmen seines damaligen Amtes als amtierender Bürgermeister unterwegs gewesen war.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Grevesmühlener Zeitung).

OZ

Am Freitag, 1. März, laden Frauen der Kirchengemeinden im Klützer Winkel zum Weltgebetstag ein — in Boltenhagen um 15 Uhr im Gemeindehaus und in Klütz um 17 Uhr im Kirchsaal.

21.02.2013

Die Polizei sucht dreiste Holzfäller, die in Boltenhagen Bäume in der Düne abgesägt haben.

21.02.2013

Einen Pflegeschnitt bekommen in dieser Woche Rotdorn-Bäume in Dassows Innenstadt.Landschaftsbau der Firma Rahlf und Söhne aus Schürsdorf beschäftigt. Der eine setzte von der Hubbühne aus die Motorsäge an, der andere folgte mit dem Schredder und machte am Boden klar Schiff.

21.02.2013