Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Viele Bürger im Nordwestkreis stocken auf
Mecklenburg Grevesmühlen Viele Bürger im Nordwestkreis stocken auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:50 23.10.2017
Obwohl sie arbeiten, müssen viele Bedürftige Leistungen des Arbeitslosengelds II beantragen. Quelle: Lilienthal, Dietmar
Anzeige
Grevesmühlen/Wismar

Exakt 2543 Menschen in Nordwestmecklenburg müssen „aufstocken“. Jobcenter-Chef Martin Greiner erklärte: „Aufstocker sind abhängig erwerbstätige Personen mit zeitgleichem Bezug von Arbeitslosengeld II.“

Als Gründe für diese „ergänzenden Leistungen im Rahmen der Grundsicherung“ nennt er unter anderem die Größe der Bedarfsgemeinschaft, Teilzeitbeschäftigung oder eine geringfügige Beschäftigung. Eine Statistik, in welchen Branchen die Aufstocker arbeiten, gibt es aber nicht. „Tendenziell sind Bereiche des Dienstleistungsbereiches eher davon betroffen, da hier in der Regel nur Mindestlohn gezahlt wird“, so Greiner.

Mecklenburg-Vorpommern ist zudem das Land mit dem schlechtesten Brutto-Stundenlohn – durchschnittlich 16,37 Euro verdienen Arbeitnehmer laut Statistik. In Schleswig-Holstein sind es schon mehr als 19 Euro, in Hamburg mehr als 23 Euro.

OZ

Im Ostseebad Boltenhagen waren mehr als 200 Gäste an den zehn Stationen aktiv

23.10.2017

Die elfte Auflage wird vorbereitet / Veranstaltung beginnt mit Umzug

23.10.2017
Grevesmühlen Lübsee/Börzow - Die Kirchenretter

Das Gotteshaus in Lübsee ist stark beschädigt / Arbeiten in Börzow fast beendet

23.10.2017
Anzeige