Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Viele Ideen beim Auftaktforum zum Masterplan
Mecklenburg Grevesmühlen Viele Ideen beim Auftaktforum zum Masterplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 11.11.2016
Etwas mehr als 30 Interessierte haben am Donnerstagabend das Auftaktforum zum Masterplan Boltenhagen im Festsaal des Ostseebades besucht. In Gruppen erarbeiteten sie Stärken und Schwächen des Ortes sowie Ideen für die Zukunft. Quelle: Daniel Heidmann
Anzeige
Boltenhagen

Zu schlechte Anbindungen, fehlende Vielfalt in der Gastronomie und eine Imbisslandschaft im Zentrum als Schandfleck – das sind nur ein paar Mängel, die am Donnerstagabend im Boltenhagener Festsaal angesprochen wurden. Einwohner und Interessierte waren der Einladung der Kurverwaltung und der dwif-Consulting GmbH aus Berlin gefolgt. Sie wollen den Masterplan Boltenhagen 2020 überprüfen und aktualisieren. Im Zuge dessen haben sie ein Auftaktforum veranstaltet.

„Wir wollen ins Gespräch kommen und darüber diskutieren, wie sich der Ort künftig aufstellen will“, erklärte Kurdirektorin Claudia Hörl. Der aktuell geltende Masterplan Boltenhagen sei 2007 erstellt worden, in den vergangenen Jahren aber „versickert“.

Zu den zahlreich eingebrachten Ideen gehörten unter anderem eine Therme für Familien, eine Busverbindung von Berlin nach Boltenhagen oder die Verlängerung des “Lütt Kaffeebrenner" bis ins Ostseebad. Doch entscheidend sei es, sich zunächst über eine Zielgruppe einig zu werden.

Daniel Heidmann

Noch bis zum 18. November können OZ-Leser darüber abstimmen, welchen Sportler, welche Mannschaft oder welchem Nachwuchstalent sie den Sport Oscar wünschen.

11.11.2016

Gestern begann der Prozess gegen einen 20-jährigen Feuerwehrmann / Er soll in Rüting fünf Brände gelegt haben / Sein umfassendes Geständnis hat er widerrufen

11.11.2016

Geld statt Blumen war der Wunsch von Anne-Katrin Lüders

11.11.2016
Anzeige