Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Von Muskelkraft und Gesangseinlagen
Mecklenburg Grevesmühlen Von Muskelkraft und Gesangseinlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 29.11.2017
Auf dem Gelände von Gartenbau Wiencke in Wotenitz ist dieser Esel besonders bei Kindern eine Attraktion – Charlotte Reimann (6) aus Bremen ist jedenfalls ganz angetan. Von morgen bis Sonntag wird in Wotenitz die Adventszeit eingeläutet. Quelle: Fotos: Jana Franke/karl-Ernst Schmidt/agenturhaus

Das kommende Wochenende ist vielerorts von weihnachtlicher Stimmung geprägt. Glühweinduft, Mutzen und gebrannte Mandeln, Gestecke und andere Basteleien – auf den Adventsmärkten in der Umgebung gibt es viel zu entdecken und zu naschen; in Grevesmühlen sogar einen riesigen Stollen, aus dessen Verkauf Geld in die Spendenbox der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ fließt. Ob Sie nach Grevesmühlen kommen, nach Wotenitz, Brook oder in andere Orte fahren: Vergessen Sie bitte Schal, Mütze und Handschuhe nicht – es wird richtig kalt!

Grevesmühlen, Wotenitz, Brook oder Selmsdorf – in der Umgebung gibt es viele Veranstaltungen

Eine besondere weihnachtliche Atmosphäre verspricht Grevesmühlen mit dem traditionellen Kreihnsdörper und ökumenischen Adventsmarkt. Zu diesem Gemeinschaftsprojekt der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde und der Stadt wird auf den Kirchplatz und in die Kirche geladen. Viele Stände werden aufgebaut sein. Eröffnung ist um 14 Uhr mit dem ökumenischen Bläserchor, um 17 Uhr sind Alphornbläser zu hören.

Muskelkraft brauchen wieder Bäcker, Fleischer, Bürgermeister Lars Prahler, Stadtpräsident Udo Brockmann und viele Freiwillige, die die Wurstkette und den Riesenstollen vom Marktplatz zum Kirchplatz tragen. Erwartet wird der Zug gegen 15 Uhr; dann startet auch der Verkauf der Leckereien. Die Einnahmen kommen zum Teil der Weihnachtsaktion der OZ zugute, mit der in diesem Jahr ein umweltfreundlicher Bus für Jugendgruppen angeschafft werden soll. Beteiligt sind die Bäckerei Freytag und die Fleischereien Fischer, Rump und Timmermann.

Kuchen gibt es auch im Gemeindesaal der evangelischen-lutherischen Kirchengemeinde. „Wir sind dankbar für jeden gespendeten Kuchen“, sagt Pastorin Maria Harder, die zeitgleich für den ökumenischen Adventsmarkt in der Nikolaikirche wirbt. Der Erlös aus dem Verkauf von Basteleien, Glühwein und Bratwurst kommt dem Fantasiegarten am Busbahnhof und einem Projekt der Regionalen Schule „Am Wasserturm“ zugute. Die Kuchen können ab 13 Uhr im Gemeindehaus abgegeben werden.

Auch Kinder werden an dem Tag nicht zu kurz kommen. Nicht nur, dass sich der Weihnachtsmann angekündigt hat, um 15.30 Uhr wird es zudem ein kostenloses Programm mit Räuber Brummbart im Luise-Reuter-Saal geben, der zum „Eis-Alarm in der Räuberhöhle“ einlädt. „Eine musikalische Schlittenfahrt mit Schneeflöckchen“ gibt es um 16.15 Uhr mit Katrin Rienow auf dem Kirchplatz.

Wer Lust auf Kino hat, ist am Sonnabend um 17 Uhr in der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Grevesmühlen in der August-Bebel-Straße 58 willkommen. Von dort aus direkt in die Disko?

Warum nicht. Die Diskothek K2 lädt um 22 Uhr zur Gummibärchen Revival Party.

Getanzt werden kann auch im Sportlerheim in GostorfDort wird eine Weihnachtsfeier für jedermann organisiert, für die es drei Euro zu zahlen gilt. Einlass ist um 19.30 Uhr. Auch die Naschendorfer wissen zu feiern. Die Kameraden der Feuerwehr stellen auf dem Dorfplatz den Weihnachtsbaum auf, der bis über Weihnachten hinaus den Ort schmücken wird.

Bereits ab morgen lädt Gartenbau Wiencke in Wotenitz zum großen Adventseinläuten. Jeweils von 10 bis 18 Uhr ist auf dem Gelände allerhand geboten. „Es wird ein stimmungsvolles Wochenende mit weihnachtlicher Musik und allem, was den Advent so schön macht“, erklärt Senior-Chef Peter Wiencke. Mehrere Bläsergruppen werden vor Ort sein, angekündigt sind der Posaunenchor aus Travemünde und die Klützer Blaskapelle sowie Musiker der Kreismusikschule „Carl Orff“ in Grevesmühlen. Leckereien gibt es auch – von geräuchertem Fisch über Kuchen und Crepes bis hin zu Bratwurst ist alles dabei. Zudem gibt es Töpferwaren, Glaskunst, Ware aus Wolle und vieles mehr. Der Eintritt ist frei, Parkplätze stehen zur Verfügung.

Ebenso bunt und vielfältig wird es in Brook sein. Die LebensArt Weihnachtswelt eröffnet am Freitag. Drei Tage, jeweils von 10 bis 18 Uhr, präsentieren rund 90 Aussteller in der Zwiebel- und Kartoffelscheune sowie auf dem Freigelände ihre Produkte. Besucher können antikes Leinen auf Ballen, historische Lederwaren, scheibengetöpferte Keramik und Mode aus Wolle oder Walk entdecken. Nüsse und Trockenfrüchte gehören ebenso zur Winterzeit wie Glühwein oder Glühbier. Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder bis 15 Jahre erhalten freien Eintritt.

Seine Pforten öffnet am Wochenende auch wieder der Weihnachtsmarkt auf dem Erdbeerhof Glantz in Hohen Wieschendorf. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr, freitags bis sonntags sogar bis 19 Uhr. Am Sonnabend und Sonntag gibt es jeweils um 16 Uhr Bühnenprogramme: Am 2. Dezember tritt die Big Band der Kreismusikschule „Carl Orff“ auf, am 3. Dezember „De Schweriner Klönköpp“.

In Dassow wird am Sonnabend ab 14 Uhr an der Sankt-Nikolai-Kirche und in der Kirche in den Advent eingeläutet. Geplant sind Auftritte von Kita-Kindern, Ponyreiten und der Nikolaus verteilt kleine Geschenke (siehe Seite 13). Weihnachtlich wird es auch in der Regionalen Schule in Schönberg. Anlässlich des Tages der offenen Tür wird um 16 Uhr das traditionelle Weihnachtskonzert veranstaltet.

Auch am Sonntag wird es nicht langweilig. Zu einem Familiengottesdienst zum ersten Advent lädt die Nikolaikirche in Grevesmühlen ein. Los geht es um 9.30 Uhr. Am Gymnasium „Am Tannenberg“ in Grevesmühlen gibt es um 15 Uhr ein Weihnachtskonzert der Kreismusikschule „Carl Orff“. Der Liederkreis Grevesmühlen veranstaltet am Sonntag ein Weihnachtssingen im Bürgerbahnhof. Ab 17 Uhr sind Gäste zum Zuhören und Mitsingen eingeladen. Das Programm dauert etwa eine Stunde.

Ort für ein Weihnachtskonzert wird auch die Börzower Kirche sein. Um 14.30 Uhr stehen ein gemeinsames Chorsingen mit Trommeln und Mundharmonika auf dem Programm. Im Anschluss können sich die Gäste an einem leckeren Kaffee- und Kuchenbüfett bedienen.

In der Kirche in Selmsdorf wird es am Sonntag eine Ausstellungseröffnung geben. Grundschulkinder malten Bilder von Engeln, diese Bilder werden der Öffentlichkeit gezeigt. Verbunden wird die Eröffnung mit einem Familiengottesdienst um 10.30 Uhr.

Jana Franke

Große Wismarer Kunstauktion am 1. Dezember in der Gerichtslaube

29.11.2017

Täglich um 17 Uhr präsentieren die Darsteller auf dem Luisenplatz ein Märchen auf dem Weihnachtsmarkt

29.11.2017

Die OZ bittet Leser um Spenden / Zugute kommen soll das Geld einem umweltfreundlichen Transporter für Jugendgruppen

29.11.2017
Anzeige