Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vorbehalte abbauen und Möglichkeiten ausloten

Grevesmühlen/Wismar Vorbehalte abbauen und Möglichkeiten ausloten

Seit Anfang Juni ist Tobias Böse Willkommenslotse der Kreishandwerkerschaft Wismar. Er öffnet Betriebe in der Region für die Möglichkeit, mit Flüchtlingen zu arbeiten

Voriger Artikel
Damshagens Feuerwehr könnte bald wieder einsatzbereit sein
Nächster Artikel
Kein WC: DLRG zieht seine Leute ab

Tobias Böse liebt es Netzwerke zu schaffen, Menschen miteinander zu verbinden. In seinem neuen Job als Willkommenslotse der Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg-Wismar kann er das ausgiebig tun.

Quelle: Annett Meinke

Grevesmühlen/Wismar. Tobias Böse weiß, dass Handwerksfirmen, genauso wie Hotel- und Gastronomieunternehmen im Landkreis händeringend Auszubildende, Fachpersonal und Saisonkräfte suchen. Er weiß auch, dass die Flüchtlinge, die nach Nordwestmecklenburg kommen, diese Lücke nicht schließen werden. Dennoch ist er zuversichtlich, dass sich unter den Neuankömmlingen einige befinden, „die eine Weile in der Region bleiben und arbeiten wollen, in den Sprachkursen Deutsch sprechen gelernt haben – und vielleicht sogar noch an einer Ausbildung interessiert sind.“

Seit Anfang Juni arbeitet Böse als Willkommenslotse für die Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg-Wismar. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert 150 Lotsen-Stellen deutschlandweit. 30 Prozent von Tobias Böses Stelle finanziert die Kreishandwerkerschaft.

Der Willkommenslotse spricht kleinere und mittlere Unternehmen in Nordwestmecklenburg an und lotet mit ihnen die Möglichkeiten aus, Flüchtlinge zu beschäftigen. Auch bestehende Vorbehalte können offen besprochen werden. „Es gibt bereits Firmen in der Region, die gute Erfahrungen mit Flüchtlingen gemacht haben. Sie sind zum Informationsaustausch mit anderen Unternehmen bereit. Das ist besonders hilfreich“, erzählt der 38-Jährige.

Hilfreich für einen guten Kontakt zu den Firmen ist auch, dass Tobias Böse selbst gelernter Zimmermann ist. Außerdem war er als Soldat im Kosovo und in Afghanistan stationiert. Er kennt also andere Kulturkreise und die Konfliktpotentiale, die sie bergen können, aus eigener Erfahrung. Zudem weist Böse Erfahrung im Bereich Integration auf.

Antje Lange, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft in Wismar, erklärt: „Wir haben Jemanden für diese Position gesucht, der kommunikativ ist, vorhandene Netzwerke zu nutzen versteht und in der Lage ist, mit anderen Institutionen und Partnern eigene Netzwerke aufzubauen.“

Annett Meinke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dresden/Wien

Nach Deutschland kommen seit Monaten weniger Flüchtlinge, gleichzeitig werden immer mehr abgelehnte Asylbewerber abgeschoben. Österreich setzt für Rückführungen sogar Militärmaschinen ein.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
E-Mail: Lokalredaktion.grevesmuehlen@pressehaus-gre.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.