Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Warnung vor Enkeltrick
Mecklenburg Grevesmühlen Warnung vor Enkeltrick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.02.2017

Die Polizei warnt aktuell vor der sogenannten Enkeltrick-Masche. In den vergangenen Tagen gingen mehrere Hinweise bei der Polizei ein, dass unbekannte Täter am Telefon vor allem ältere Menschen um ihr Erspartes bringen wollten. In Schwerin blieb es bisher bei versuchten Straftaten. Die Geschädigten informierten sofort die Polizei. Es ist nicht auszuschließen, dass die Täter im Laufe des Tages weiterhin versuchen, an Geld zu gelangen.

Die Polizei empfiehlt, misstrauisch zu sein und einfach den Telefonhörer aufzulegen, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Es sollten auch keine Einzelheiten zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgegeben werden.

Wer doch Opfer geworden ist, sollte sich unbedingt an die Polizei wenden und Anzeige erstatten.

Mehr zum Thema Enkeltrick

auch unter http://www.polizei-

beratung.de/themen-und-tipps/

betrug/enkeltrick.html

OZ

Redaktions-Telefon: 03 881 / 78 78 860 Redaktions-Fax: 03881 / 78 78 868 (Grevesmühlen) 038828 / 21086 (Schönberg) E-Mail: lokalredaktion.grevesmuehlen@pressehaus-gre.de ...

11.02.2017

Ein 33-Jähriger aus Lübeck wurde am Donnerstag in Wismar von der Polizei in Gewahrsam genommen. Er war auf einem Tankstellengelände in der Poeler Straße aufgefallen, weil er offenbar betrunken war.

11.02.2017
Grevesmühlen GUTEN TAG LIEBE LESER - Modernes Überfordern

Mein Kind war im Spielzeuggeschäft völlig überfordert“, erklärte mir kürzlich eine Leserin am Telefon, als wir vom Hundertsten ins Tausendste kamen. So geht es aber nicht nur den Kindern.

11.02.2017
Anzeige