Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Wer will Schimmel Gregor haben?
Mecklenburg Grevesmühlen Wer will Schimmel Gregor haben?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 11.06.2018
Schimmel Gregor ist eines von insgesamt 15 Pferden auf dem AktionTier Lottihof in Seefeld. Er ist in gute Hände abzugeben. Quelle: Annett Meinke
Anzeige
Testorf-Steinfort

Der Schimmel Gregor, der zurzeit auf dem AktionTier Lottihof in Seefeld (Gemeinde Testorf-Steinfort) lebt, sucht ein neues Zuhause. Er ist 17 Jahre alt und kam im Jahr 2001 auf den Lottihof. Gregor hat eine alte Sprungverletzung, die tierärztlich gut behandelt wurde. Gregor würde sich, sagt Tierhof-Chefin Christine Geburtig, am besten als Beistellpferd eignen. Für Leute also, die bereits ein oder zwei eigene Pferde haben. Allein sollten Pferde nicht auf Koppeln stehen. Sie sind Herdentiere und brauchen Gemeinschaft.

Gregor ist ein Wallach, bedeutet, er ist kastriert. Zum Reiten ist er nicht ausgebildet - vielleicht könnte man es ihm noch beibringen, bei entsprechender Geduld und achtsamem Umgang mit seiner Verletzung. „Er ist manchal ein bisschen unerzogen, ein bisschen Flegel“, sagt Christine Geburtig lachend. „Aber kein Problempferd.“ Zurzeit steht er gemeinsam mit zwei anderen Wallachen, Calgan und Winnie, auf der Koppel, und das klappt gut. Wer also nach einem Beistellpferd sucht und Interesse an Gegor hat, sollte sich bei der Lottihof-Chefin melden.

Auch Tiere aus der „Chinchilla-Bande“, wie Geburtig es nennt, die bei ihr leben, eine Gruppe von acht Tieren, können an Tierfreunde abgegeben werden. Wer sich aus echter Tierliebe für diese Tiere interessiert,  die leider immer noch bei Pelzherstellern ziemlich beliebt sind (100 Tiere müssen sterben, um nur einen einzigen Pelz zu bekommen)-, kann sich auch im Lottihof melden.

Wer Chinchillas halten möchte, sollte sich mit diesen Tieren auskennen und ihnen ein adäquates Leben bieten. Im Grunde sind Chinchillas keine typischen Haustiere. Sie schlafen am Tag, brauchen eine große Voliere in einem ruhigen Raum, am besten in einem Haus oder Stall. Zugluft vertragen sie nicht. In der Nacht sind die Tiere, die bis zu 20 Jahre alt werden können, hingegen sehr aktiv. Aus diesem Grund ist es nicht ratsam, sie in Kinderzimmern oder anderen Räumen zu halten, wo Menschen schlafen. „Wir geben keine einzelnen Chinchillas ab.“, sagt Christine Geburtig, „auch sie brauchen die Gemeinschaft, am besten sind drei oder vier, oder auch zwei geht.“

Kontakt Lottihof: lottihof@aktiontier.org / www.aktiontier-lottihof.org / Facebook/aktiontier./lottihof/

Annett Meinke

Das Ostseebad Boltenhagen in Nordwestmecklenburg bekommt den ersten von zwei großen Parkplätzen an den Ortseingängen. Im Juli soll mit den Bauarbeiten im Ortsteil Tarnewitz begonnen werden.

11.06.2018

Mitarbeiter des Bauunternehmens Semrau haben die Sohle für den alten Speicher in Dassow (Nordwestmecklenburg) geschüttet. Nun kann das 157 alte Gebäude nicht mehr absacken.

11.06.2018
Grevesmühlen Wochenend-Veranstaltungstipp - Barocke und keltische Klänge

600 Jahre ist die Friedrichshäger Kirche alt. Inzwischen wird dort schon lange nicht mehr nur gebetet - die Kirche wird immer öfter zum Konzertsaal. Am Sonntag wird dort ein Harfen- und Oboenkonzert erklingen.

11.06.2018
Anzeige