Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Wertstofftonne kann für AWB teurer werden
Mecklenburg Grevesmühlen Wertstofftonne kann für AWB teurer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 18.11.2016
Im Jahr 2015 wurden die Wertstofftonnen im Landkreis Nordwestmecklenburg eingeführt. Quelle: Daniel Heidmann
Anzeige
Grevesmühlen

Der Einsatz der 2015 eingeführten Wertstofftonne könnte für den Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) bald teurer werden. Für den Kalkulationszeitraum von 2017 bis 2019 drohen um 94 905,53 Euro höhere Kosten, sollte der Anteil der sogenannten stoffgleichen Nichtverpackung in der Tonne von 15 auf 20,09 Prozent steigen, teilte AWB-Leiter Norbert Frenz bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Landwirtschaft des Kreistages mit.

Außerdem hat die Deponie Ihlenberg angekündigt, die Kosten für die Müllabnahme um 10,5 Prozent erhöhen. Bei 14 200 Tonnen wären das im Jahr Mehrausgaben von über 144 000 Euro.

Den gerade beendeten Wirtschaftsplan für den Zeitraum von 2014 bis 2016 hat der AWB mit einem Verlust von etwa 195 000 Euro abgeschlossen. Dieser konnte aus der Gebührenausgleichsrücklage gedeckt werden kann. „Die Vermögenslage ist gut. Die Eigenkapitalquote liegt bei 77 Prozent. Wir brauchen keine Kredite aufnehmen und die Liquidität ist gegeben“, zog Frenz dennoch ein positives Fazit.

Daniel Heidmann

Die Grundschule „Am Ploggensee“ in Grevesmühlen hat am Freitag am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen.

18.11.2016

Mit nur einer Gegenstimme haben die Gemeindevertreter von Boltenhagen in Nordwestmecklenburg grundsätzlich den Bau einer Promenade auf der Düne beschlossen.

18.11.2016

Noch bis Sonntag können Besucher in Wotenitz durch vorweihnachtsliche Floristik und jede Menge Kunsthandwerk stöbern.

18.11.2016
Anzeige