Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ehepaar investiert in ehemalige Brauerei
Mecklenburg Grevesmühlen Wirtschaft Ehepaar investiert in ehemalige Brauerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 02.04.2014
Einst Brauerei, zuletzt Wohnhaus: Das denkmalgeschützte Gebäude in der August-Bebel-Straße wird saniert. Quelle: Jana Franke
Grevesmühlen

Das unter Denkmalschutz stehende Brauerigebäude in der August-Bebel-Straße 54 hat vor einem Jahr Käufer gefunden: Kristina (28) und Karsten Joost (36) aus Grevesmühlen. Jetzt wird dort kräftig gearbeitet. Entstehen sollen sieben barrierefreie Mietwohnungen. Erste Interessenten gibt es bereits.

Beim Spaziergang ist das Ehepaar, das im Jahr 2006 das ehemalige Entbindungsheim in der Parkstraße kaufte und sanierte, auf die alte Brauerei in der August-Bebel-Straße aufmerksam geworden. „Das ist es“, haben sie sich gedacht. „Es stand mehrere Jahre leer“, erinnert sich Kristina Joost. „Wir wollten etwas daraus machen.“ Dann ging alles schnell – zumindest mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages. Ein Jahr hat es gedauert, bis die Bauarbeiten beginnen konnten.

Das Amt für Denkmalpflege überprüfte zunächst in mehreren Schritten, was alles erhalten bleiben muss. Außen wurde bereits mit einigen Abrissarbeiten begonnen, „in naher Zukunft steht die Entkernung des Gebäudes an“, sagt Kristina Joost. Im März 2015 sollen die ersten Mieter einziehen.



OZ

Der Geschäftsführer Dieter Post beklagt, dass sein Wismarer Unternehmen bisher nicht am neuen regionalen Plan beteiligt wurde.

02.04.2014

Die ersten Häuser stehen bereits. Bis 2018 soll das Projekt abgeschlossen sein. Das Investitionsvolumen beträgt knapp 30 Millionen Euro.

22.03.2014

Wegen eines Lokführerstreiks mussten gestern Bahnfahrgäste erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr in Kauf nehmen. Betroffen war auch die Linie zwischen Wismar und Tessin.

21.03.2014