Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Garnelenfarm wird Drehort für „Soko Wismar“
Mecklenburg Grevesmühlen Garnelenfarm wird Drehort für „Soko Wismar“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:58 17.10.2017
Schlüpfte für die Rolle in „Soko Wismar“ in die Betriebskleidung der „Garnelen Farm Wismar“: York Dyckerhoff, Geschäftsführer des Grevesmühlener Betriebes. Ausgestrahlt wird die Folge im Januar oder Februar kommenden Jahres im ZDF. Quelle: Franke, Jana
Anzeige
Grevesmühlen

In der Serie heißt sie zwar Garnelenfarm Wismar, dennoch freut sich Geschäftsführer York Dyckerhoff, dass sein Grevesmühlener Unternehmen im Gewerbegebiet Nordwest in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) Drehort für das „Soko Wismar“-Team wurde. Es geht um einen Mord und Dyckerhoff hat sogar eine kleine Sprechrolle. Ausgestrahlt wird die Folge im Januar oder Februar 2018, heißt es vom Produktionsteam.

Die Kameras sind längst wieder abgebaut, Ruhe kehrt dennoch nicht in der Farm ein. Der Absatz der hanseatischen White Tiger Shrimps steigt täglich, freut sich der Geschäftsführer. 1800 Privat- und 100 Geschäftskunden deutschlandweit, in Österreich und der Schweiz listet er. Zehn bis 70 Sendungen würden täglich das Haus verlassen.  Fünf bis sechs Monate wachsen und gedeihen die Garnelen in den vier mit je 80 Kubikmeter Salzwasser gefüllten Becken heran – messen am Ende 15 Zentimeter und wiegen 23 bis 25 Gramm. Von der Postlarve zur ausgewachsenen, leckeren Garnele.

Trauriger sind es ein Grundstück weiter aus. Die ehemalige „Cristalle Garnelenfarm“ ist stillgelegt. Der ehemaliger Betreiber Andreas Kleinselbeck meldete im vergangenen Jahr Insolvenz an. „Aktuell gibt es keinen ernsthaften Interessenten“, ließ Insolvenzverwalter Christian Graf von Brockdorff auf Nachfrage verlauten. 

Jana Franke

Die Freiwillige Feuerwehr Boltenhagen hat eine neue Einheit. Zwölf Mitglieder wurden seit Januar medizinisch weitergebildet. Als First Responder-Einheit können sie bei Notfällen die zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken.

17.10.2017

Johanna Remer ist weiterhin Vorsitzende des Kreisschülerrates Nordwestmecklenburg.

17.10.2017

Zu seinem Abschied schenkten Architektin Uta Hentschel aus Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) und Annette Meyer-Schill vom Ingenieur Meyer in Wotenitz dem ehemaligen Bürgermeister Jürgen Ditz eine Sitzbank - die nun der Öffentlichkeit übergeben wurde

17.10.2017
Anzeige