Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Kammern wollen zweigleisigen Ausbau von Bahnstrecke

Bad Kleinen/Schwerin Kammern wollen zweigleisigen Ausbau von Bahnstrecke

Verkehrsgremien fordern den Bund auf, das Projekt Lübeck - Bad Kleinen - Schwerin als vordringlich einzustufen

Voriger Artikel
Dämpfer für Gegner von Windrädern
Nächster Artikel
Sanfter Tourismus: Poel bleibt sich treu

Die Industrie- und Handelskammern Schwerin und Lübeck fordern den zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen Lübeck und Schwerin inklusive des Gleisbogens in Bad Kleinen.

Quelle: dpa

Bad Kleinen/Schwerin. Die Verkehrsgremien der Industrie- und Handelskammern Schwerin und Lübeck haben sich eindringlich für den zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen Lübeck und Schwerin inklusive des Gleisbogens in Bad Kleinen ausgesprochen. Sie fordern den Bund auf, das Projekt im Bundesverkehrswegeplan in den „Vordringlichen Bedarf“ zu heben. Die Deutsche Bahn AG soll die Planungsreife vorantreiben. „Für den Güterverkehr, im Speziellen den Seehafenhinterlandverkehr, werden sich durch die Umsetzung der Maßnahme deutliche Verbindungsverbesserungen vom Norden Deutschlands in den mittel- und süddeutschen Raum ergeben“, sagte der Vorsitzende des Verkehrsausschusses der IHK Schwerin, Volker Rumstich.

Insbesondere im Zuge des Baus des Fehmarnbelt-Tunnels ist mit einer Zunahme der Güterverkehrsströme über Lübeck zu rechnen. Mit der Führung dieser Verkehre über Schwerin auf den Ostkorridor in Richtung Magdeburg/Leipzig sowie in den Großraum Berlin kann ein Beitrag zur Entlastung des stark belasteten Knotens Hamburg geleistet werden.

Im Personenverkehr wird perspektivisch die Einrichtung einer ICE-Verbindung von Kopenhagen über Lübeck und Schwerin nach Berlin möglich. Dies würde eine erhebliche Mobilitätsverbesserung bedeuten.

Zusätzlich würde die Ausbaumaßnahme auch im regionalen Bereich eine wichtige Aufgabe erfüllen: Nach Informationen der Bundesagentur für Arbeit vom März 2016 pendeln etwa 10000 Personen täglich zwischen Westmecklenburg und Lübeck. Der Bau der Verbindungskurve in Bad Kleinen würde die Möglichkeit einer direkten Schienenverbindung zwischen Lübeck und Schwerin schaffen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.