Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Karstadt-Stammhaus in Wismar eine der erfolgreichsten Filialen
Mecklenburg Grevesmühlen Wirtschaft Karstadt-Stammhaus in Wismar eine der erfolgreichsten Filialen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 17.05.2016

„Das Wismarer Stammhaus ist eine der erfolgreichsten Karstadt-Filialen in Deutschland“, verkündete Thomas Wanke, Vertriebschef in der Geschäftsführung. Dieser Satz ließ die Gäste, die am Sonnabend zu Empfang und Museumseröffnung anlässlich des 135. Geburtstages des Warenhauses gekommen waren, aufhorchen und applaudieren.

Das Rudolph-Karstadt-Museum befindet sich im Kontor, ebenerdig im hinteren Bereich des Kaufhauses. Zu sehen sind Arbeits- und Einrichtungsgegenstände aus der Anfangszeit. Ein alter Tresor zum Beispiel, wie man ihn aus den Filmen mit der „Olsenbande“ kennt. Lebendige Geschichte dieses Unternehmens, das fest verknüpft ist mit der Hansestadt.

Man ist ganz besonders stolz in Wismar, Sitz des Karstadt-Stammhauses zu sein, wie es Senator Michael Berkhahn (CDU) in seinem Grußwort ausdrückte. „Das Haus erfreut sich bei Kunden und Besuchern großer Beliebtheit und ist ein touristischer Anziehungspunkt“, sagte der stellvertretende Bürgermeister. Der Bundestagsabgeordnete und frühere Pressesprecher der Stadt, Frank Junge, wird noch deutlicher: „Ohne das Warenhaus sähe es sehr düster aus für den Einzelhandel in der Innenstadt. Zweifelsohne profitieren die Ladenbesitzer in der Innenstadt von so einem Magneten wie Karstadt“, bringt es der SPD-Politiker auf den Punkt. Junge erinnerte an die schwierige Situation vor ein paar Jahren, als der Konzern einige Häuser schließen musste. Er wisse noch ganz genau, dass er damals in seiner Funktion als Pressesprecher an vielen Gesprächen beteiligt war, als es darum ging, das Stammhaus in Wismar zu erhalten. Gleichzeitig sicherte er zu, auch als Bundestagsabgeordneter immer ein offenes Ohr für die Belange des Unternehmens zu haben.

Auf dem Empfang wurde auch die neue Leiterin der Filiale vorgestellt: Heike Pepic bekleidet seit dem 1. März diese Funktion. Sie kam aus Dresden in die Hansestadt. Zuvor hatte sie viele Jahre in einer Karstadt-Filiale der Elbmetropole gearbeitet. Im Jubiläumsjahr dieses Traditionshaus zu übernehmen, sieht sie als besondere Herausforderung. „Wir werden das ganze Jahr über den 135. Geburtstag feiern. Es wird in diesem Zusammenhang immer wieder neue Aktionen, Veranstaltungen und Angebote geben“, kündigte Heike Pepic an. Die Kunden am Sonnabend wurden gleich am Eingang mit einem Rabattgutschein bedacht.

Peter Täufel

Der Strandabschnitt 8 wird neu vergeben / Bewerber können sich bis 25. Mai melden / Am Strandabschnitt 9 können Privatleute Strandkörbe aufstellen

14.05.2016

Grevesmühlener Bauausschuss setzt auf Tradition bei der Benennung der neuen Straßen im geplanten Baugebiet

14.05.2016

Verkehr wird weiträumig umgeleitet / Ausbau und Instandsetzung kosten 338000 Euro

14.05.2016
Anzeige