Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Noch nicht in Lübeck: Prettl-Mitarbeiter verhandeln noch

Grevesmühlen Noch nicht in Lübeck: Prettl-Mitarbeiter verhandeln noch

Im Verlauf des Septembers sollte der Elektronik-Standort in Grevesmühlen geschlossen werden. Die von der Körber AG im Februar übernommenen Mitarbeiter sollten in Lübeck arbeiten. Doch noch ist es offenbar nicht soweit.

Voriger Artikel
Versorgungszentrum kommt unter den Hammer
Nächster Artikel
Noch nicht in Lübeck: Prettl-Mitarbeiter verhandeln noch

Noch hat Prettl seinen Standort in Grevesmühlen nicht geschlossen. Gegenwärtig verhandeln Arbeitnehmervertreter und die Gewerkschaft IG Metall über die Konditionen für die Grevesmühlener Belegschaft. Die übernommenen Mitarbeiter sollen nach Lübeck zur Arbeit pendeln.

Quelle: Daniel Heidmann

Grevesmühlen. Eigentlich sollte noch in diesem Monat der Grevesmühlener Standort von Prettl Electronic Lübeck im Grünen Weg geschlossen werden.

90 Prozent der insgesamt 120 Arbeitnehmer zählenden Belegschaft in Grevesmühlen sollte übernommen werden und einen Arbeitsplatz in Lübeck erhalten. Doch nun, wie der Pressesprecher der Prettl-Grupppe, Daniel Stuckert mitteilte, verzögert sich das Ganze. „Wir hoffen, den Umzug und die Stillegung des Standortes in Grevesmühlen bis spätestens Ende des Jahres über die Bühne gebracht zu haben.“

Als Grund für die eingetretene Verzögerung gab Stuckert Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern des Grevesmühlener Betriebsteils an. Es soll um Tarife und die Bedingungen des Transfers nach Lübeck gehen. Die meisten der Mitarbeiter am Standort Grevesmühlen stammen aus der Stadt und ihrer Umgebung. Der Fahrtweg nach Lübeck wird sie Zeit und Geld kosten.

Daniel Friedrich von der Gewerkschaft IG Metall wollte sich auf Anfrage der OZ jedoch nicht zu den konkreten Vorgängen äußern. Er bestätigte aber: „Ja, wir befinden uns gerade in den Verhandlungen. Ende des Monats können wir mehr sagen.“

Annett Meinke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Hinweisschilder warnen und Ketten verwehren den Zugang – auf dem Seesteg am Fuße der Altstadt in Sassnitz können Passanten nicht mehr ein Stück über die Ostsee laufen. Die Stadt hat das Bauwerk wegen Baufälligkeit gesperrt.

Experten führen gegenwärtig eine Brückenprüfung durch und haben am Bauwerk gravierende Schäden festgestellt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist