Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Pegel eröffnet Energietag in Biogasanlage
Mecklenburg Grevesmühlen Wirtschaft Pegel eröffnet Energietag in Biogasanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.04.2016

Die Energiewende steht am Tag der Erneuerbaren Energien in ganz Mecklenburg-Vorpommern im Mittelpunkt. Auch in Grevesmühlen beteiligen sich fünf Unternehmen an diesem Aktionstag und werden vor allem Schüler empfangen.

Die Energiewende steht am Tag der Erneuerbaren Energien in ganz Mecklenburg-Vorpommern im Mittelpunkt.

Die werden sich am 29. April die Biogasanlage der Stadtwerke, eine Windkraft- und eine Photovoltaikanlage sowie das Klärwerk und den Wasserlehrpfad des Zweckverbandes ansehen. Der Verein „Stadt ohne Watt“ veranstaltet den Aktionstag bereits zum sechsten Mal. Das Konzept geht auf. Der Verein verzeichnet immer mehr teilnehmende Schulklassen.

„Im vergangenen Jahr haben sich rund 300 Schüler beteiligt, in diesem Jahr sind es schon 400“, sagt Bürgermeister und Vereinsvorsitzender Jürgen Ditz (parteilos). Für ihn sei vor allem wichtig, dass die Kinder verstehen, wie die Energie in den einzelnen Unternehmen hergestellt wird. „Einige bereiten sich darauf auch im Unterricht vor. Das ist sinnvoll. So kommen sie schon mit fundiertem Wissen in den Anlagen an“, sagt Ditz.

Dabei sind Schüler des Gymnasiums am Tannenberg, der Grundschulen „Fritz Reuter“ und am Ploggensee, der Regionalen Schulen am Wasserturm, Klütz und Proseken. Neu dabei in diesem Jahr ist die Mosaikschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. „Das sehen wir auch als unseren Beitrag zur Inklusion“, sagt Werner Küsel, Vereinsmitglied und technischer Leiter der Stadtwerke Grevesmühlen. Im Vordergrund für alle Schüler stehe vor allem die Wissensvermittlung zum Thema der erneuerbaren Energien. „Wir wollen auch ein gewisses Umweltverständnis erreichen“, sagt Küsel.

Jede Schulklasse hat an diesem Tag die Möglichkeit, zwei der Lernorte — also zwei Anlagen — zu besuchen. Die Mitarbeiter erklären Aufbau und Betrieb und beantworten die Fragen der Kinder. Zudem sind auch alle anderen interessierten Bürger eingeladen, sich die Energieerzeugungsanlagen anzusehen.

Eröffnen wird den Aktionstag Energieminister Christian Pegel (SPD). „Mecklenburg-Vorpommern bietet beste Voraussetzungen für die Erzeugung von Energie aus erneuerbaren Quellen. Viele Menschen haben dies bereits erkannt — Unternehmen haben sich angesiedelt, Arbeitsplätze sind entstanden“, sagt Pegel bereits vorab in seinem Grußwort. So leiste die saubere Energie nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz und schone Ressourcen. „Sie sichert auch die Existenz vieler Menschen hier im Land“, plädiert der Energieminister. Eröffnung: Freitag, 29. April, 9 Uhr, Biogasanlage im Degtower Weg, Eintritt frei

Von Michaela Krohn

Mehr zum Thema

Die Autofahrer kann es freuen - und die Ölförderer werden wohl weiter leiden. Im Kampf gegen die niedrigen Ölpreise sind Gespräche zur Deckelung der Produktion vorerst gescheitert.

18.04.2016

Die Spannung war groß vor dem Treffen wichtiger Ölnationen in Katar. Doch auch diesmal gelang keine Einigung, die Fördermengen auf dem weltweit überschwemmten Markt zu begrenzen. Die Börse sackte erst ab, fing sich dann aber wieder. Wie lange bleibt Öl noch billig?

18.04.2016

Nach eineinhalbjährigem Poker ist die Entscheidung über die Lausitzer Braunkohle gefallen. Der künftige Eigentümer bekommt beim Kauf noch Geld dazu - und er ist in Deutschland schon andernorts aktiv.

19.04.2016

Beim größten Azubi-Wettbewerb der Tourismusbranche in MV wetteiferten 27 Teilnehmer aus den gastronomischen Grundberufen um die Landeskrone

20.04.2016

Schönberg kauft für Erweiterung des Gewerbegebiets Land mit Mastanlage / Gebäude sollen abgerissen werden

20.04.2016

Schönberg (Nordwestmecklenburg) kauft eine Schweinemastanlage und will sie abreißen, um das Gewerbegebiet zu vergrößern. Möglicher Hintergrund: eine Anfrage der Schwartauer Werke.

20.04.2016
Anzeige