Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Stadt investiert 2,3 Millionen Euro in neues Wohngebiet

Grevesmühlen Stadt investiert 2,3 Millionen Euro in neues Wohngebiet

Das Areal nördlich des Börzower Wegs in Grevesmühlen soll zum Wohngebiet umgestaltet werden. Dafür müssen die Industrie-Gebäude abgerissen werden.

Voriger Artikel
Harkensee wird ab Juli zum Nadelöhr
Nächster Artikel
Neues Konzept: Vier Häusern droht Abriss

Die alten Getreidehallen am Börzower Weg sollen abgerissen werden.

Quelle: OZ

Grevesmühlen. Die Verhandlungen laufen seit mehr als zehn Jahren, jetzt stehen sie kurz vor dem Abschluss. Nach OZ-Informationen belaufen sich die Kosten für den Ankauf und die Beräumung des Industrie-Geländes rund 2,3 Millionen Euro. Bürgermeister Jürgen Ditz äußert sich nicht zum Umfang der Kosten. Nur soviel: „Wir werden nach aktuellem Stand ohne Nachtragshaushalt auskommen in diesem Jahr.“ Bedeutet: Die Stadt kann die Investition im aktuellen Kreditrahmen stemmen. Laut Ditz wird eine Umsetzung des Baugebietes am Börzower Weg nicht vor drei bis vier Jahren infrage kommen. Priorität habe das Areal am Sägewerk, so der Bürgermeister.

Von Michael Prochnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Ortsbeiräte, Bürgerinitiativen und Stadtverwaltung führen konstruktive Gespräche
über die Anbindung der neuen Wohngebiete im Süden der Hansestadt. Neue Gutachten sollen nun Lösungen für das erhöhte Verkehrsaufkommen bringen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist