Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Straßenbauarbeiten in der Tourismussaison
Mecklenburg Grevesmühlen Wirtschaft Straßenbauarbeiten in der Tourismussaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 07.04.2016
Löcher klaffen in der Straße der Freundschaft im Dassower Ortsteil Harkensee (Nordwestmecklenburg). Die Fahrbahn ist zu schmal und marode. Im Sommer wird sie ausgebaut. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Harkensee

Wer zum Ostseestrand unweit des nordwestmecklenburgischen Ortes Barendorf will, der sollte in der nächsten Urlaubs- und Badesaison mehr Zeit für die Anreise einplanen. Der Grund: Die Stadt Dassow lässt eine Durchfahrtsstraße in Harkensee ausbauen. Dann wird der Ort zum Nadelöhr. Geplanter Baubeginn: Anfang Juli. Voraussichtliches Bauende: Ende September.

„Die Baumaßnahme liegt in der Ferienzeit. Das ist nicht so günstig“, bedauerte am Dienstagabend in einer Sitzung des Ausschusses für Bau, Ordnung und Verkehr Stephan Möller, Inhaber des beauftragten Ingenieurbüros Möller. Das Dilemma: Eine andere Möglichkeit, nach Barendorf zu fahren als über Harkensee gibt es nicht.

Dass die Stadt Dassow die Friedensstraße und einen Teil der Straße der Freundschaft in der Feriensaison ausbauen lässt, hat finanzielle Gründe. Nur durch einen Zuschuss aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes kann sie sich den Ausbau leisten, der rund 710 000 Euro kosten soll. Voraussichtliche Höhe des Zuschusses für die Bauarbeiten, die Ende des Jahres abgerechnet sein müssen: rund 532 000 Euro.

„Die Fördergelder kommen sowohl der Stadt zugute als auch den Anliegern“, sagt Antje Kopp, Leiterin des Fachbereichs Bau- und Ordnungswesen im Amt Schönberger Land. Die Besitzer der Grundstücke müssten deutlich mehr zahlen, wenn nicht ein Großteil der Kosten durch den Zuschuss gedeckt werden würde.

Von Lenz, Jürgen

Die Traditionsfirma Schwartau expandiert und will einen Teil ihrer Werke nach Schönberg verlegen. Auch Lübeck buhlt um die Ansiedlung.

06.04.2016

Zweckverband investiert 1,1 Millionen Euro in neue Hochbehälter auf Anhöhe zwischen Schönberg und Selmsdorf

06.04.2016

Seit Jahren sucht die Stadt Grevesmühlen einen Investor für die Fläche auf dem Iserberg bei Hamberge. Doch statt Hotels wollen die Interessenten dort Ferienwohnungen errichten.

06.04.2016
Anzeige