Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Urlaub an der Ostseeküste statt in Afrika oder in der Türkei

Grevesmühlen/Wismar Urlaub an der Ostseeküste statt in Afrika oder in der Türkei

Das Buchungsverhalten vieler Nordwestmecklenburger hat sich nach Terrormeldungen in der Welt gewandelt / Reiseziele verlagern sich nach Polen, Spanien, Griechenland

Voriger Artikel
Seehunde mögen die Wismarbucht
Nächster Artikel
Ehemaliges Polizeihaus saniert

Wohin soll die Urlaubsreise gehen? Mancher entscheidet sich wegen der politischen Entwicklungen im Ausland, in Deutschland zu bleiben.

Grevesmühlen/Wismar. Bombenexplosionen, Angriffe auf Flugzeuge, Selbstmordanschläge – die Meldungen aus der Welt verunsichern doch den einen oder anderen Nordwestmecklenburger in Urlaubslaune. Gemieden werden derzeit vor allem die Türkei und Nordafrika als Reiseziele, wie eine Umfrage unter Reisecentern in Grevesmühlen und Wismar ergab. „Die Leute hören nicht auf zu reisen. Die Ziele verlagern sich einfach nur“, erklärt Aynor Ulrich vom Reisedienst Gühlke in Grevesmühlen. Kunden, die eigentlich in die Türkei reisen wollten, würden sich nun lieber für Spanien oder Griechenland entscheiden, so Ulrich.

OZ-Bild

Das Buchungsverhalten vieler Nordwestmecklenburger hat sich nach Terrormeldungen in der Welt gewandelt / Reiseziele verlagern sich nach Polen, Spanien, Griechenland

Zur Bildergalerie

Beliebt ist bei vielen wieder der Urlaub in Deutschland. Wer sich kurzfristig an der Ostseeküste erholen möchte, der muss schon ganz viel Glück haben. Wer an der deutschen Küste keinen Urlaubsplatz mehr findet, den zieht es in Richtung Polen. Das bestätigt Anja Krause vom Reisecenter Meise in Grevesmühlen. „Unsere Kunden reisen nicht weniger, allerdings werden Ziele wie Ägypten eher nicht angesteuert. Viele fahren nun lieber nach Spanien und Griechenland, auch die deutsche und polnische Ostseeküste sind sehr beliebt.“

Ein Umdenken gibt es auch bei den Kunden vom Reisecenter Holiday in Grevesmühlen. „Die Stammkunden, die jedes Jahr in die Türkei reisen, machen das auch weiterhin. Sie lassen sich von den Meldungen in den Nachrichten nicht abhalten“, schildert Marita Bohnhoff ihre Erfahrungen. Neue Kunden dagegen könne man von einem Urlaub in der Türkei oder in Afrika kaum überzeugen. Die nehmen laut Marita Bohnhoff lieber den kleinen Aufpreis für eine Reise in ein friedvolleres Land in Kauf.

„Meine Freunde könnten mich nicht zu einem Urlaub in die Türkei oder nach Ägypten überreden“, sagt Anne Gottschling aus Grevesmühlen. „Dazu trägt natürlich auch die aktuelle Lage bei.“ Mit dem Reisen aufhören würde sie dennoch nicht. Auf der Urlaubsliste stehen bei ihrer Familie die Ostseeküste, Spanien, Frankreich und Dänemark.

Auch Axel Frederitz aus Grevesmühlen denkt nicht daran, nicht mehr zu reisen. „Ich selbst reise jedes Jahr nach Spanien“, erzählt er. Aus dem Bekanntenkreis weiß er, dass einige, die Türkei gebucht hätten, ihre Reise aber inzwischen storniert haben. „Andere fahren trotzdem. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.“

In Wismar ein ähnlicher Trend. Laut Dieter Borchardt vom Wismarer Reisecenter Borchardt würden die meisten Kunden die Türkei und großteils Nordafrika als Reiseziel meiden. „Entweder lassen die Leute das mit dem Urlaub ganz oder sie buchen sich Urlaub innerhalb Deutschlands oder in Dänemark.“

Manche Hansestädter lassen sich von der Nachrichtenlage nicht beeinflussen oder sie hatten die Türkei und Nordafrika ohnehin nicht auf der Reiseliste. „Man sollte sich beim Thema Reisen nicht einschüchtern lassen, aber die betroffenen Länder haben uns sowieso noch nie interessiert. Auch Deutschland hat viele tolle Regionen“, sagt Maurermeister Eddi Janssen (42) aus Wismar.

„Es gibt Stornierungen und Umbuchungen. Die Menschen weichen auf alternative Ziele wie Dänemark, Norwegen oder die polnische Ostsee aus“, hat der angehende Tourismuskaufmann Martin Thomas-Reinert (38) in den vergangenen Wochen festgestellt. „Kreuzfahrten boomen richtig“, fügt er hinzu.

Kilian Huschke und Nicole Hollatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuhof
Hans-Jörg und seine Frau Brunhild Meyer lieben die Ostsee und machten mit ihrer Pampero Station in Neuhof.

Gute Nachricht für Skipper und Nachbarn: Ein neuer, leiser Kran kommt noch vor der nächsten Saison

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.