Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wasserspielplatz in Dassows Rosengarten

Dassow Wasserspielplatz in Dassows Rosengarten

Verein feiert zusammen mit den Unterstützern die Eröffnung der 21 000 Euro teuren Anlage

Voriger Artikel
Strandkorbvermieter warnen vor Fehlern
Nächster Artikel
Milchbauern in MV verzichten auf Gen-Sojafutter

Gemeinsam mit Unterstützern wie Landrätin Kerstin Weiss (5. v. r.) und Eckhard Bomball (r.), Verbandsvorsteher beim Zweckverband Grevesmühlen, feierte der Rosengartenverein die Eröffnung des Wasserspiels. FOTO: DIRK HOFFMANN

Dassow. . Riesenfreude bei den Mitgliedern des Dassower Rosengarten-Vereins. Auf dem Gelände wurden am Sonnabend mit einer kleinen Feier das neue Wasserspiel und ein Kletterturm eröffnet.

„Am Donnerstag hatte der TÜV die Geräte abgenommen“, erklärte Vereinskassiererin Anne Brauer. Es war das Ende eines beschwerlichen Weges. Denn schon 2013 hatte es sich der Verein bei der Gestaltung des Rosengartens mit auf die Fahnen geschrieben, neben anderen Geräten auch eine Ecke mit einem Wasserspielplatz anzulegen. Befürwortet wurde die Idee schon damals vom Grevesmühlener Zweckverband.

Dieser gab die Zusage, die Pumpe für das Wasserspiel zu spendieren. „Das war für uns doch selbstverständlich. Wir sehen es als Botschaft an, den Kindern beizubringen, dass das Wasser zum Leben gehört“, so Verbandsvorsteher Eckhard Bomball. Er ließ es sich nicht nehmen und kam zur Eröffnung des Wasserspiels persönlich vorbei. Erschienen war auch Nordwestmecklenburgs Landrätin Kerstin Weiss (SPD). Das Engagement des Vereins, dem Rosengarten wieder ein tolles und einladendes Gesicht für Kinder und Familien zu geben, hob sie lobend hervor. Sie selbst hat auch einen Anteil daran, dass der Rosengarten nun um eine weitere Attraktion reicher ist. Denn 3000 Euro hatte die Landrätin im vergangenen Jahr aus den eingegangenen Geldzuwendungen zu ihrem 50. Geburtstag dem Verein für dieses Projekt übergeben.

Außerdem kamen 2000 Euro aus der Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ der OSTSEE-ZEITUNG. Zusammen mit den 1500 Euro aus eigenen Aktionen brachte der Rosengartenverein die geforderten 6500 Euro auf, um 14500 Euro an EU-Mitteln zu erhalten. Dafür setzte sich die Lokale Aktionsgruppe Westmecklenburgische Ostseeküste unter der Leitung von Erich Reppenhagen ein.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es allerdings bei der Eröffnung. Es war einfach zu kalt, um das Wasserspiel auch gleich auszuprobieren. Dafür erklommen die Kinder aber den Kletterturm. Das bereitete ihnen ebenso viel Spaß. Langeweile kam bei den Kids nicht auf. Das neue Wasserspiel am Rosengarten können sie auch später noch ausprobieren. dh

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald/Pasewalk

Mit Demonstration in Pasewalk Druck für die Schüler machen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.