Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wirtschaft startet Image-Initiative für Hansestadt und Landkreis

Wismar Wirtschaft startet Image-Initiative für Hansestadt und Landkreis

Neun engagierte Unternehmen aus Wismar und Nordwestmecklenburg wollen mit Homepage und Flyer die Region als attraktiven Industriestandort bekannter machen

Voriger Artikel
Nach Ärger um fehlenden Weg: Eigentümer bessert nach
Nächster Artikel
Schnelles Netz soll bis 2018 überall laufen

Initiator aus dem Landkreis: Euroimmun aus Selmsdorf.

Wismar. Nordwestmecklenburg ist mehr als der Ort, „wo die Seele lächelt“, wie der Slogan des Landkreises verheißt. Nordwestmecklenburg ist auch ein Ort mit attraktiver Wirtschaft und Industrie. Nur sei das zu wenig bekannt, behaupten die Initiatoren der „Wirtschaftsinitiative Ostseeraum Wismar“, die sich das Kürzel WOW gegeben hat. Neun engagierte Unternehmen aus Wismar und Nordwestmecklenburg haben sich zusammengetan, um das Image der Region als Wirtschaftsstandort aufzuwerten.

OZ-Bild

Neun engagierte Unternehmen aus Wismar und Nordwestmecklenburg wollen mit Homepage und Flyer die Region als attraktiven Industriestandort bekannter machen

Zur Bildergalerie

Bei uns gibt es den Meerblick zum Job gratis dazu.“ Flyer der Wirtschaftsinitiative Ostseeraum

Wismar (WOW)

Hintergrund ist der demografische Wandel. „Bis 2025 werden aufgrund der Altersstruktur allein in den neun Mitgliedsunternehmen 1500 Stellen neu zu besetzen sein“, erklärt Uwe Dotzlaff, Geschäftsführer der Dotzlaff Consulting GmbH. Das Rostocker Unternehmen koordiniert die Ideen, die in vielen Gesprächsrunden mit den Initiatoren, Partnern und Unterstützern gesammelt wurden.

„Die rückläufige Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern ist dramatisch. In 30 bis 40 Jahren werden uns 30 bis 40 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung stehen“, zitiert Ralf Lorber aus der Statistik. Darum müsse jetzt gehandelt werden, betont der Geschäftsführer der Holz verarbeitenden Egger Werke in Wismar und einer der Initiatoren von WOW — die anderen beiden waren Ruth Ramberger vom Steigenberger Hotel Stadt Hamburg in Wismar und Axel Blankenburg von Euroimmun, Hersteller medizinischer Labordiagnosika, der Standorte in Dassow und Selmsdorf.

Letztlich brachte ein Bundeswettbewerb des Bildungsministeriums, für den die Hansestadt, der Landkreis, die Hochschule Wismar und die Agentur für Arbeit als Unterstützer mit ins Boot geholt wurden, den Stein ins Rollen, erklärt Ralf Lorber. Für die 250000 Euro Preisgeld habe es zwar nicht gereicht, erinnert er sich. „Aber wir haben uns gesagt: Schauen wir doch mal, was wir ohne das Geld aus eigener Kraft schaffen können.“

Immerhin hatten die zentralen Initiatoren starke Mitstreiter gefunden: den Seehafen Wismar, das Holzunternehmen Ilim Timber, den Hersteller von polymerer Wärmedämmung Jackon, den Fahrzeugzulieferer Lear, die Agentur Click Solutions für digitales Marketing sowie das Design- und Marketingbüro Lachs von Achtern. „Und wenn die Werft endlich wieder in ruhigerem Fahrwasser fährt, hoffen wir, dass auch sie ein WOW-Partner wird“, betont Ralf Lorber.

Auch andere Unternehmen aus dem Landkreis seien herzlich willkommen. „Aber sie müssen nach unseren Regeln spielen“, macht der Egger-Geschäftsführer deutlich. Die stehen im Flyer: „Unsere Arbeitgeber sind WOW weil sie . . .“ vielfältige Karriere- und Aufstiegschancen bieten, faire Bezahlung für selbstverständlich halten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern ist da beispielsweise zu lesen.

Aber natürlich ist auch die Region WOW. Weil sie vom Klützer Winkel bis zur Insel Poel neben attraktiven Jobs „ein ideales Lebensumfeld und eine gute Infrastruktur bietet, um eine Familie zu gründen und gesund alt zu werden“ oder weil „jungen Menschen an der Hochschule Wismar ein Studium auf hohem wissenschaftlichen Niveau“ geboten wird. Das Sahnehäubchen der Region laut Flyer: „Bei uns gibt es den Meerblick zum Job gratis dazu.“

Landrätin Kerstin Weiss und Bürgermeister Thomas Beyer (beide SPD) stehen voll und ganz hinter der Initiative der Wirtschaft. „Diese Initiative kann zu einem echten Imagewandel der Region führen und zeigen, dass sich in Nordwestmecklenburg nicht nur gut Urlaub machen, sondern auch gut leben lässt — und das ist echt WOW“, urteilt Kerstin Weiss. Und Thomas Beyer ist davon überzeugt, „dass es unabdingbar ist, zunächst die Wismarer selbst davon zu überzeugen, dass sich hier gut leben und arbeiten lässt“. Nur dann könnten sie das auch nach außen tragen.

In den nächsten Tagen soll eine Internetplattform an den Start gehen, auf die alle WOW-Mitglieder Zugriff haben. „Darüber wollen wir unter anderem erreichen, dass uns keine Fachkraft verloren geht“, sagt Uwe Dotzlaff. Wenn sich jemand bei einem Unternehmen bewirbt, dort aber nicht passt, könnte er ja der ideale Arbeitnehmer für ein anderes der Unternehmen der Initiative sein. Zudem sollen Schulen und Berufsschulen stärker über die Firmen in der Region und ihre Berufsmöglichkeiten informiert werden. Ein Traum von Ralf Lorber: „Dass wir so weit kommen, dass auch Handwerksbetriebe bei uns mitmachen wollen und können.“

• Internet:

www.ostseeraum-wismar.de/

Von Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.