Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Grevesmühlen: Ideen für die digitale Stadt werden gesucht
Mecklenburg Grevesmühlen Grevesmühlen: Ideen für die digitale Stadt werden gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 17.03.2019
Grevesmühlen vom Kirchturm aus gesehen Quelle: Mark Wegner
Grevesmühlen

Die Speisekarte vom Restaurant direkt aufs Handy, den Sommerschlussverkauf als Meldung, oder die aktuellen Energiepreise und die besten Tickets für die nächsten Veranstaltungen in Grevesmühlen. Alles das könnte beziehungsweise soll bald möglich sein. „Digitale Stadt“ heißt das Stichwort, eine Arbeitsgruppe aus Experten hat sich zwei Jahre lang mit dieser Idee beschäftigt, die zur Citynacht am 11. Mai in einer ersten Stufe umgesetzt werden soll. Dann nämlich soll im Zentrum von Grevesmühlen das kostenfreie WLAN erstmals freigeschaltet werden.

Steffen Weihe Quelle: Dirk Hoffmann

Verantwortlich dafür zeichnet Steffen Weihe, der als Mitarbeiter der Grevesmühlener Stadtwerke, das Projekt umsetzt. Allerdings, und das betonen die Verantwortlichen, soll dieses Angebot vor allem den Händlern und Gewerbetreibenden der Stadt zugute kommen. Und dafür gibt es am 26. März um 18.30 Uhr einen Workshop bei den Stadtwerken in Grevesmühlen (Grüner Weg 26), an dem jeder teilnehmen kann, der Ideen hat, wie diese Werbeplattform genutzt und ausgebaut werden könnte.

Ziel ist es, dass jeder Nutzer, der sich mit seinem Smartphone in der Innenstadt aufhält und das WLAN nutzt, nicht nur kostenlos im Internet surfen kann, sondern alle Informationen über Grevesmühlen erhält, die wichtig sind. Das können die Adressen und Angebote der Restaurants sein, ebenso wie die Aktionen der Händler, die Öffnungszeiten des Museums, Angebote zu Ticketverkäufen und vieles mehr. Es gehe, so heißt es aus der Arbeitsgruppe, schlichtweg darum, dass Grevesmühlen sich aktuell und mit möglichst vielen Informationen über dieses Netz präsentiere. Und dafür sind natürlich die Idee und Anliegen der Unternehmer gefragt.

In der ersten Stufe soll das WLAN ab dem 11. Mai im Stadtzentrum (Wismarsche Straße und August-Bebel-Straße) freigeschaltet werden, später sollen dann weitere Bereiche von Grevesmühlen folgen. Wie Steffen Weihe betont, seien die Möglichkeiten dieses Netzes deutlich größer als alles, was die Grevesmühlener bisher kennen würden. „Durch das Glasfaser haben wir Übertragungsraten, die sehr viel mehr möglich machen.“

Fragen zum Workshop am 26. März beantworten die Stadtwerke unter info@stadtwerke-gvm.de oder unter 03881/78450

Michael Prochnow

Grevesmühlen Modenschau aus mehreren Jahrzehnten - Frauen in Kirch Mummendorf feiern zeitlose Mode

Zur Frauentagsfeier in Kirch Mummendorf bei Grevesmühlen waren etwa 60 Damen gekommen. Ihnen wurden in einer Modenschau Jacken und Mäntel der vergangenen Jahrzehnte vorgeführt.

17.03.2019
Grevesmühlen Blitzer in Rolofshagen besprüht - Blitzer in Rolofshagen mit Farbe besprüht

Zum zweiten mal innerhalb eines Jahres ist der Blitzer in Rolofshagen bei Grevesmühlen mit Farbe besprüht worden. Teure Fotos können nicht geschossen werden. Es entstehen Kosten zur Reinigung.

16.03.2019

Zwölf Jahre hat sich Olaf Claus in der Kommunalpolitik in Boltenhagen und im Landkreis beteiligt. Er war Bürgermeister, Gemeindeverteter und Kreistagsmitglied. Zur Wahl im Mai tritt er nicht mehr an.

15.03.2019