Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Zahlen und Geschichte
Mecklenburg Grevesmühlen Zahlen und Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 20.10.2017
Zurow

war ursprünglich ein

Die Serie

Jede Woche stellt die OSTSEE-

ZEITUNG in der Serie ein Dorf

aus dem Landkreis vor. Dabei

erzählen wir Geschichten von

Menschen, die dort leben, von

Veränderungen, über die Sorgen der Einwohner, was sich so alles entwickelt hat oder sich noch

entwickeln soll. Wotenitz wird im nächsten Teil an der Reihe sein.

slawisches Dorf und der Name geht auf das Wort zurowy zurück. Es soll die Bezeichnung für eine Art Heidelbeere gewesen sein.

1303 wird es erstmals als Einzelgut erwähnt. Die Kirche wurde

Ende des 14. Jahrhunderts erbaut.

Das ritterschaftliche Landgut kaufte am 14. August 1924 der

Druckereibesitzer und Verleger Wilhelm Girardet aus Essen für

eine Million Goldmark. Es blieb bis zur entschädigungslosen Enteignung 1945 im Besitz der Familie.

Wilhelm Girardet leitete eine grundlegende Modernisierung des Betriebs und eine Leistungssteigerung ein, zum Beispiel durch die Stromversorgung, den Bau einer Kanalisation und die

Einrichtung moderner Werkstätten. Das frühere Gutshaus, durch jahrelangen Leerstand eine Ruine, wurde 2002 abgerissen. An seine Stelle traten ein Rasen-Rondell und Einfamilienhäuser.

Zurow hat 423 Einwohner,

die Gemeinde insgesamt 1357.

OZ

Immer mehr Nordwestmecklenburger leiden an Diabetes / Eine Ursache: ungesunder Lebensstil

20.10.2017

Brandschützer bereichern das Dorfleben

20.10.2017

Über die rötlich scheinende Sonne am trüben Himmel am vergangenen Dienstag wunderte sich auch Petra Sand aus Grevesmühlen – und hielt sie im Foto fest.

20.10.2017
Anzeige