Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Zankapfel Öffnungszeit
Mecklenburg Grevesmühlen Zankapfel Öffnungszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 30.11.2017
Grevesmühlen

Gemeinsame verkaufsoffene Sonnabende mit verlängerten Öffnungszeiten – wie ursprünglich einmal angedacht – wird es an den beiden kommenden Wochenenden in Grevesmühlens Innenstadt wohl eher nicht geben. Beweisen die Händler mit ihrer Teilnahme am Weihnachtsgewinnspiel relativ große Geschlossenheit, sind sie sich bei den verlängerten Öffnungszeiten nicht einig. Ein Großteil tendiert jetzt offenbar dazu, lediglich am 2. Dezember länger zu öffnen, nicht aber am Sonnabend darauf. Das ergab eine nicht repräsentative OZ-Umfrage.

Grevesmühlener Händler uneins über verlängerte Geschäftszeiten am 2. und 9. Dezember

Dabei war alles beschlossene Sache. Nach dem Händlertreff im September hatte zumindest die Mehrheit diesem Vorhaben zugestimmt: Am Sonnabend, dem 2. Dezember, dem Tag des Kreihnsdörper Adventsmarktes, machen Geschäfte in der Innenstadt so lange auf, wie potenzielle Kunden wegen des Marktes unterwegs sind. Am 9. Dezember sollte bis 16 Uhr ein gemeinsamer verkaufsoffener Sonnabend stattfinden. Die Erfahrung aus den Vorjahren hatte offenbar gezeigt, am Tag des Marktes zog es nur wenige in die Geschäfte. Kommune und Kirchen in der Stadt hatten sich vor drei Jahren zu einem gemeinsamen Adventsmarkt an der Nikolaikirche verständigt.

Die Händlerabsprachen vom September scheinen dieser Tage wenig bindend zu sein. Einige öffnen am 2. Dezember länger, andere am 9. Dezember. An einem Strang ziehen, das ist nicht! Für Andreas Schön ist das Kind für dieses Jahr in den Brunnen gefallen. Der Vorsitzende des Grevesmühlener Gewerbevereins ist maßlos enttäuscht, dass viele beim zweiten Termin nicht mehr mitmachen wollen. Der 56-Jährige habe erst Anfang des Monats während der Vorstandssitzung des Vereins davon erfahren. „Der Zug ist abgefahren“, sagt er resigniert, öffnet sein Geschäft „Augenoptik Uhren Schmuck“ aber trotzdem am 2. und auch am 9. Dezember länger. Astrid Hollmann, die Schatzmeisterin des Gewerbevereins, kommentiert: „Ich bin total frustriert.“ Die 66-Jährige erzählt vom Händlertreff im September, zu dem nicht nur Vereinsmitglieder gekommen waren. Die Mehrheit der gut 20 Anwesenden hatte sich dafür ausgesprochen, gemeinsame Sache machen zu wollen, alle anderen über Mundpropaganda mit ins Boot zu holen. Erst in der zurückliegenden Woche, als die Schatzmeisterin wegen des Weihnachtsgewinnspiels viele Händler aufsuchte, musste sie dann mehrfach hören: „Wir machen nicht mit am 9. Dezember.“

„Dibu – Mode & Mehr“ wird dann auch nicht länger öffnen, am 2. Dezember aber bis 16 Uhr. Inhaber Dirk Budack hatte sich schon im September der Stimme enthalten. Für ihn macht es dieses Jahr aus kaufmännischer Sicht mehr Sinn, zum Adventsmarkt zu öffnen. Zum Monatsanfang stehe es um den Geldbeutel der Leute noch besser. Wie im Vorjahr Ende November habe es nichts gebracht. „Wir sterben auch nicht, wenn wir am 9. bleiben“, räumte der 50-Jährige ein, immer offen für Aktionen zu sein, ließ aber gleichzeitig Kritik am Führungsstil des Gewerbevereins anklingen. Zu oft sei Abwarten angesagt, „es kommt nichts zustande, es gibt keine feste Abstimmung“.

Bei „UM Foto-digital“ wird am 2. Dezember nicht länger geöffnet. Udo Meiers Erfahrung aus mehr als 20 Jahren als Inhaber besagt, dass die Leute nicht einkaufen gehen, wenn ihr Ziel der Weihnachtsmarkt ist. Darum öffnet der 55-Jährige sein Geschäft am 9. Dezember länger und hat sich sogar noch Diana Martin aus Klütz mit ihrem „Sternis Bastelwelt“ genannten Angebot eingeladen. Udo Meiers Fazit zum Tohuwabohu mit den Öffnungszeiten: „Es ist traurig, dass die Grevesmühlener Geschäftsleute sich nicht einig sind.“

Die Rossmann-Filiale macht zur Adventszeit ohnehin ihr eigen Ding. Sonnabends ist immer bis 18 Uhr geöffnet. Ernsting’s family will am 2. Dezember bis 16 Uhr und bei Bedarf länger öffnen. Dritter im Bunde der größeren Ketten neben den Einzelhändlern in der Innenstadt ist Schuh Armbruster. Da stehen die Türen ohnehin sonnabends bis 18 Uhr offen, das ganze Jahr.

Die Buchhandlung Inge Peplau öffnet übermorgen länger, dafür aber am 9. Dezember nur bis Mittag, wie immer. Henny Schröder vom Laden-Team hält mit ihrer persönlichen Sicht nicht hinterm Berg:

„Ich glaube , die Freunde von Weihnachtsmärkten sind am Wochenende nach dem Grevesmühlener woanders unterwegs und kommen nicht noch einmal in die Stadt.“ Das sieht Danny Zepuntke, Chef von „Sport

& Angeln“, nach 26 Geschäftsjahren genauso. Im Vorfeld dieses Weihnachtsfestes habe der 46-Jährige aber schon immer betont, am zweiten Sonnabend nicht länger öffnen zu wollen. Am 2. Dezember ist er bis 16 Uhr dabei. Der Bastelladen von Michael Nagel öffnet an keinem der beiden Sonnabende länger. Für Gabriele Wulff – „jolis cadeaux – Schöne Geschenke“ – gehört länger öffnen an beiden Tagen einfach zum Geschäft dazu. Für die Kunden präsent zu sein, auch wenn es sich mal nicht so lohne, gehöre für sie dazu. Rabea Greiner vom Trend Shop sagt: „Ich finde das alles sehr verwirrend und habe von vornherein wissen lassen, ich mache an dem Tag mit, an dem die meisten dabei sind. Das ist offenbar der 2. Dezember . . .“

Grevesmühlen: Weihnachtsgewinnspiel auch in diesem Jahr

Sterne sammeln heißt es vom 2. bis zum 24. Dezember erneut in Grevesmühlen. Alle mit einem roten Stern gekennzeichneten Geschäfte machen mit bei der Aktion von Gewerbeverein und Wirtschaftsförderung der Stadt. Nach dem Einkauf können sich Kunden diesen durch einen Stempel auf einem Coupon mit vier weißen Sternen bestätigen lassen. Tragen alle einen Abdruck – möglichst von verschiedenen Firmen – kann der Coupon im Grevesmühlener Pressehaus abgegeben werden und nimmt an einer Verlosung teil.

Auf den zehnten Einsender wartet ein Präsentkorb des Frischemarktes Boost. Alle anderen Preise werden zwischen den Feiertagen ausgelost, die Gewinner schriftlich benachrichtigt. Der Hauptpreis neben vielen anderen attraktiven Gewinnen ist ein 100-Euro- Einkaufsgutschein für Marktkauf Korzak.

Cornelia Roxin

Die Schüler der Kreismusikschule bereiten sich gegenwärtig auf die traditionellen Weihnachtskonzerte vor. Am kommenden Sonntag, 3.

30.11.2017

Gestern Vormittag waren zwischen Grevesmühlen und Bobitz drei Fahrzeuge involviert

30.11.2017

Der Punktabzug für die 1. Handball-Frauenmannschaft der TSG Wismar hat den Verein in eine tiefe Krise gestürzt. Auf einer Präsidiumssitzung am Dienstagabend wurde die Lage diskutiert.

30.11.2017
Anzeige