Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Zaun macht Anliegerstraße zu eng
Mecklenburg Grevesmühlen Zaun macht Anliegerstraße zu eng
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 14.11.2017
Diese Anliegerstraße, die von der Straße des Friedens in Klütz abzweigt, ist im weiteren Verlauf durch einen Zaun verengt, der nun abgebaut oder versetzt werden soll. Quelle: Malte Behnk
Klütz

In der Stadt Klütz (Nordwestmecklenburg) gibt es seit sieben Jahren eine Debatte um einen Grundstückszaun an einem Anliegerweg. Aus Sicht der Nutzer des Weges, die darüber zu ihren Grundstücken gelangen, ragt der Zaun zu weit auf die Fahrbahn.

Nachdem Stadt und Anwohner vor sieben Jahren eine Vermessung beauftragt hatten, war der Besitzer des Zauns vor Gericht gezogen, weil er die Vermessungsergebnisse anzweifelte. Im Mai hatte das Verwaltungsgericht dann geurteilt: Die Vermessung war korrekt.

Daher hat die Verwaltung in Klütz inzwischen eine Verfügung verschickt, dass der Zaun versetzt oder ganz abgebaut werden soll. Das unterstützt auch die heutige Stadtvertretung.

Malte Behnk

Mehr zum Thema

Viele Wildunfälle im November / Gegen den Trend: In der Rostocker Heide ist die Zahl rückläufig

09.11.2017

Arbeiten werden in Kürze beendet / Marode Zufahrt zur B 109 wird ab Frühjahr grundhaft ausgebaut

09.11.2017

Der Autohandel ist im Umbruch. Immer mehr Kunden kaufen neue Autos im Netz. Weil Händler und Hersteller dort noch wenig bieten, übernehmen Vermittler diese Rolle und versprechen satte Rabatte. Aber bisweilen hat die Sache einen Haken.

10.11.2017

Schauspieler Ralf Bauer liest in Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) Geschichten und Gedichte zur Weihnacht. Musikalisch wird er dabei von Gitarrist Pat Fritz begleitet.

14.11.2017

Vier Menschen sind am Montagmorgen bei einem Unfall auf der Raddingsdorfer Kreuzung (Nordwestmecklenburg) verletzt worden. Die Kreuzung ist zurzeit Teil einer Umleitungsstrecke für die gesperrte Autobahnanschlussstelle Schönberg.

13.11.2017

Dendrochronologische Untersuchungen der Wismarer Funde ergeben eine Datierung ins 13. Jahrhundert. Die wissenschaftliche Auswertung wird die Archäologen noch auf Jahre beschäftigen.

13.11.2017