Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Diese Mädchen züchten Rinder
Mecklenburg Güstrow Diese Mädchen züchten Rinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 13.09.2018
Anna Rohlfing (5/r.) aus Bassendorf bei Grimmen ist die jüngste Teilnehmerin des  Bundesjungzüchterwettbewerbs, der zur Agrarmesse Mela erstmals in Mecklenburg-Vorpommern stattfindet. Annas Schwester Maja (10) hat schon Erfahrung bei Züchterwettbewerben. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Grimmen

Erst sieben Wochen ist „Max“ alt, aber schon ein kräftiger Bursche. 90 Kilo bringt der Baby-Bulle auf die Waage – fast viermal so viel wie Anna. Doch Angst hat Anna nicht vor „Max“, auch wenn er bei den Übungsrunden auf dem Hof gern mal in die falsche Richtung zieht oder übermütig den Besucher abschleckt, der gerade auf den Hof kommt.

Die Fünfjährige aus Bassendorf bei Grimmen (Vorpommern-Rügen) bringt ihrem vierbeinigen Freund bei, dass er sich von ihr an der Leine führen lässt. Sie will das Kälbchen auf der Mela in Mühlengeez bei Güstrow zeigen – beim Bundesjungzüchterwettbewerb, wo sie am Sonnabend und Sonntag die jüngste Teilnehmerin ist. Auch ihre beiden Geschwister Maja (10) und Joris (12) haben sich dafür angemeldet.

Erstmals Bundesausscheid der Nachwuchs-Rinderzüchter in MV

Denn erstmals ist auf der Agrarschau bei Güstrow, die am Donnerstag eröffnet wird, „die nationale Jungzüchterelite“ zu Gast, wie Rinderallianz-Geschäftsführerin Sabine Krüger sagt. Rund 80 Teilnehmer im Alter bis zu 25 Jahren aus neun Bundesländern wollen dabei sein, darunter rund 30 aus dem Zuchtgebiet der Rinderallianz in MV, Sachsen-Anhalt und Nord-Brandenburg. Der Züchternachwuchs wird dort mehr als zehn Fleischrindrassen vorstellen.

Der graubraune „Max“ mit dem hübschen weißen Streifen auf dem Rücken ist ein „Mischling“ aus zwei alten Rassen – und besonders zutraulich. „Kurz nach seiner Geburt starb die Mutterkuh, da haben wir den Kleinen auf den Hof geholt und mit der Flasche aufgezogen. Die Kinder sind jeden Tag um ihn herum“, berichtet Biobauer Christian Rohlfing. Deshalb sieht er auch keine Gefahr für seine Jüngste.

Im Gegenteil: Rohlfing freut sich, dass seine Kinder Lust auf den Wettbewerb haben, bei dem sie auch ihr Wissen über die Tiere unter Beweis stellen müssen. Es sei schön, „wenn Kinder von Landwirten früh den Umgang mit Tieren lernen“, meint der gebürtige Westfale, der seit fast 15 Jahren in Vorpommern lebt. Er sei ja mit auf dem Platz, wenn seine Sprösslinge mit ihren Schützlingen in den Vorführring gehen. Rohlfing: „Falls es nötig ist, kann ich sofort eingreifen.“

Züchter wollen seltene Rassen erhalten

Maja und Joris gehen mit mit „Oskar“ und „Ottilie“ an den Start, einer Kuh und einem Bullen der seltenen Rinderrasse Pustertaler Sprintzen. Die vorwiegend in Südtirol gehaltene Rasse sei vom Aussterben bedroht, berichtet ihr Vater. In seine Mutterkuh-Herde nimmt Rohlfing neben Gelbvieh, ebenfalls eine in Norddeutschland sehr seltene Fleischrindrasse, auch Pustertaler Sprintzen auf. „Es wäre schade, wenn wir unter dem wirtschaftlichem Druck heute verlieren, was unsere Urgroßvater erarbeitet haben“, meint der Landwirt. Angesteckt von der Mela-Begeisterung meldete sich auch der 19-jährige Fritz, Lehrling auf dem Bassendorfer Biohof, gestern noch ganz spontan zum Jungzüchterwettbewerb an, mit Gelbvieh-Kuh „Saba“.

Traditionell werden auf der Mela nicht nur prächtige Fleischrinder präsentiert, sondern auch vieles andere, was kreucht und fleucht: Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen und Milchkühe, außerdem Kaninchen, Hühner, Gänse, Enten – insgesamt mehr als 1000 Tiere.

Ehlers Elke

Auf den Spuren der Eiszeit wandern, Seeigel und Bernstein in einer Kiesgrube entdecken, bei einer Exkursion die Wirbeltier-Fundstelle in einer Dachshöhle bei Malchin ...

11.09.2018

Zwei Tankstellenangestellte haben in Schwaan (Landkreis Rostock) zwei Räuber auf ganz einfache Art ausgetrickst.

11.09.2018

Zwei Autofahrer sind bei einem Unfall in Güstrow schwer verletzt worden. Ein 74-jähriger Autofahrer wurde bei dem Zusammenstoß eingeklemmt. 

10.09.2018
Anzeige