Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Arbeitsuche bei einer Tasse Kaffee
Mecklenburg Güstrow Arbeitsuche bei einer Tasse Kaffee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:25 26.03.2014
Eröffnen gemeinsam das neue Job Café: Christoph Möller, Leiter der Arbeitsagentur, und Christine Griem. Quelle: Michaela Krohn

Mehr Kundennähe, ungezwungene Atmosphäre und eine Tasse Kaffee — das soll Arbeitssuchenden in Güstrow künftig die Jobsuche erleichtern. Gestern öffnete das erste sogenannte Job Café in der Agentur für Arbeit am Platz der Freundschaft.

Mitarbeiterin Christine Griem erklärt: „Wir haben das Café aus eigener Kraft eröffnet und hoffen, dass Vermittler und Arbeitssuchende bei einer Tasse Kaffee vielleicht ungezwungener ins Gespräch kommen.“ Bundesweit würden auch andere Agenturen in einigen Städten damit erfolgreich sein. „Die Idee haben wir uns abgeguckt“, sagt Griem. So sind die Tische im Café umringt von Pinnwänden, an denen Stellenangebote hängen. Die hat sich auch Björn Schikor angeguckt. Er ist gerade auf der Suche nach einem Nebenjob. „Das Café ist eine gute Sache. So kann man den Bearbeitern vielleicht eher auf Augenhöhe begegnen“, sagt er.

Auch der Leiter der Arbeitsagentur Rostock, Christoph Möller, war zur Eröffnung da. „Die Kollegen haben diese Initiative hier selbst entwickelt und engagieren sich freiwillig dafür“, sagt Möller. Es gehe natürlich vorrangig darum, dass die Menschen in Arbeit kommen. Dabei könne das Café helfen, wenn sie sich ganz ohne zeitlichen Stress beraten lassen und umschauen können. „Allein in Güstrow gibt es zurzeit um die 200 freie Stellen. Man kann hier sehr schnell eine neue Arbeit finden“, sagt Christoph Möller.

Das Job Café wird zunächst nur zweimal im Monat geöffnet sein. „Merken wir, dass die Menschen es annehmen, werden wir auch häufiger öffnen“, sagt Christine Griem.

Öffnungszeiten des Job Cafés: Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr.



OZ

Anzeige