Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Ausstellung „Hierzulande“ verbucht Besucherrekord

Güstrow Ausstellung „Hierzulande“ verbucht Besucherrekord

Die Ausstellung „Hierzulande. Malerei aus dem Norden der DDR“ endet am 31. August.

Güstrow. Die Ausstellung „Hierzulande. Malerei aus dem Norden der DDR“ endet am 31. August. Bevor die Werke von Rudolf Austen, Edith Dettmann, Kate Diehn-Bitt, Heinz Dubois, Wolfgang Schlüter oder Thomas Ziegler und anderen Künstlern wieder ihre Plätze in den Depots des Staatlichen Museums Schwerin und des Güstrower Schlosses einnehmen, gibt es am 31. August um 15 Uhr die letzte Möglichkeit zu einer Kuratorenführung mit „Schlossherrin“ Regina Erbentraut. Die Schau „Hierzulande“ war mit rund 2500 Besuchern die bislang erfolgreichste Ausstellung der Reihe mit Malerei aus den verschiedenen Kunst-Zentren und Regionen der DDR.

Ab dem Frühjahr 2015 wird sie in den Räumen des Wirtschaftsgebäudes auf dem Hof des Renaissance-Schlosses mit Malerei aus Berlin fortgesetzt.

Finissage: Sonntag, 31. August, 15 Uhr, im Wirtschaftsgebäude des Renaissance-Schlosses

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Güstrow
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.