Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Erste Sicherungsverwahrte beziehen neues Haus
Mecklenburg Güstrow Erste Sicherungsverwahrte beziehen neues Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 04.09.2013
Der Bereich der Sicherungsverwahrung in der JVA Bützow. Quelle: Joachim Mangler/dpa
Anzeige
Bützow

In einem neuen Haus für Sicherungsverwahrte auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt in Bützow hat die erste Phase der Therapiearbeit begonnen. In dem für 20 Männer ausgelegten Haus leben seit Anfang Juni fünf Sexual- und drei Gewaltstraftäter.

„Unsere Klienten richten sich hier gerade ein“, sagte Stefan Brietzke, einer von drei Psychologen, die sich um die Verwahrten kümmern. Es gehe darum, ein Klima zu schaffen, in dem die Männer bereit seien, ihre Probleme zu erkennen und etwas verändern zu wollen. Diese erste Phase werde etwa ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Brietzke geht von mindestens sieben Jahren aus, bis Gutachter grünes Licht für die Entlassung eines Verwahrten geben können.

In Sicherungsverwahrung kommen Schwerverbrecher, die ihre Haftstrafe bereits verbüßt haben, aber weiter als gefährlich gelten.

dpa

Anzeige