Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Geständnis: Güstrower missbraucht Neffen und filmt dabei
Mecklenburg Güstrow Geständnis: Güstrower missbraucht Neffen und filmt dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 07.01.2019
Der Schatten von einem Mann und einem schaukelnden Kind fallen auf den Sand auf einem Spielplatzes. Quelle: Stratenschulte/dpa
Rostock

Im Prozess um Kindesmissbrauchs und Verbreitung von Kinderpornografie vor dem Landgericht Rostock hat ein 39 Jahre alter Güstrower am Montag ein Geständnis abgelegt. Danach habe er in den Jahren 2016 und 2017 seinen anfangs sechs Jahre alten Neffen mehrfach missbraucht und davon in einigen Fällen Fotos und Videos aufgenommen. Das Bildmaterial schickte er an einen Chat-Partner in Norddeutschland. Diesem soll er laut Anklage auch den gemeinsamen Missbrauch des Kindes angeboten haben, wozu es allerdings nicht gekommen sei.

Der Junge sei eine Zeit lang regelmäßig am Wochenende bei seinem Onkel zu Besuch gewesen, als die Mutter schwer erkrankt war.

Für den Prozess sind drei weitere Termine eingeplant. Wegen des Geständnisses des Angeklagten fällt das Urteil voraussichtlich Mitte Januar. Deshalb muss der Junge auch nicht als Zeuge aussagen.

Joachim Mangler / dpa