Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft mit Doppelspitze
Mecklenburg Güstrow Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft mit Doppelspitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 29.09.2018
Eine Tasche mit dem Logo der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Quelle: Lino Mirgeler/archiv
Güstrow

Die Lehrer- und Erziehergewerkschaft GEW wird in Mecklenburg-Vorpommern künftig von einer Doppelspitze geführt. Die Delegiertenversammlung wählte neben der bisherigen Landesvorsitzenden Annett Lindner am Freitagabend auch Maik Walm an die Spitze des rund 4700 Mitglieder zählenden Landesverbands, wie eine Sprecherin am Samstag sagte. Zuvor hatte die „Schweriner Volkszeitung“ berichtet.

Die GEW wolle sich angesichts einer zu beobachtenden „konservativen Wende“ breiter aufstellen, sagte die Sprecherin. Andere Landesverbände hätten bereits eine Doppelspitze. Wichtige Themen für die kommenden Jahre sind aus Sicht der Gewerkschaft die Einführung eines Landes-Personalentwicklungskonzepts unter dem Motto „Gute Arbeit in der Bildung“ sowie die qualitative Verbesserung der Inklusion im Bildungssystem Mecklenburg-Vorpommerns.

Inklusion soll es Kindern mit Förderbedarf ermöglichen, am Unterricht in Regelschulen teilzunehmen. Das soll nicht zu Lasten der anderen Schüler gehen. Aus Sicht der GEW lassen die Regelungen zur Inklusion im aktuell diskutierten Entwurf für eine Novelle des Schulgesetzes in MV zu wünschen übrig. Es fehle die Bereitschaft, das nötige Geld zu investieren, hatte Lindner erst vor wenigen Tagen kritisiert. Angesichts der bisher verkorksten Umsetzung der Inklusion, was überwiegend zu Lasten der Lehrkräfte gegangen sei, könne sie verstehen, dass manche Lehrer sich das alte System der Förderschulen zurückwünschten.

dpa/mv

Die SPD Mecklenburg-Vorpommerns geht erneut mit Iris Hoffmann in die Europawahl. Die Landesvertreterversammlung nominierte die 55-Jährige, die dem EU-Parlament seit ...

29.09.2018

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin und SPD-Bundesvize Manuela Schwesig hat den Dauerstreit in der großen Koalition in Berlin angeprangert und Bundesinnenminister ...

29.09.2018

Mecklenburg-Vorpommern investiert in den Tierschutz: In diesem und dem kommenden Jahr steht mit jeweils 300 000 Euro an Zuschüssen vom Land dreimal so viel Geld ...

29.09.2018