Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Güstrow: Radfahrerin stürzt unter einen Bus
Mecklenburg Güstrow Güstrow: Radfahrerin stürzt unter einen Bus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 24.10.2018
Eine 50-jährige Radfahrerin stürzte in Güstrow unter einen Bus. (Symbolbild) Quelle: Alexander Heinl/dpa
Güstrow

Eine 50-jährige Fahrradfahrerin entging in Güstrow nur knapp einer Katastrophe. Wie die Polizei mitteilte, wurde sie von einem jugendlichen Radfahrer, welcher ihr entgegenkam, von einem Radweg abgedrängt. Dabei stürzte die Frau auf die Fahrbahn unter einen vorbeifahrenden Bus.

Der Busfahrer reagierte blitzschnell und konnte verhindern, dass die Frau überrollt wird. Die 50-Jährige wurde mit Brustverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Wie kam es zu dem Unfall?

Ein 15-Jähriger bemerkte nicht, dass ihm die Frau auf dem Radweg entgegen kam. Sie versuchte vergebens sich bemerkbar zu machen. Beim Versuch auszuweichen kam die 50-Jährige zu Fall und landete unglücklich auf der Fahrbahn.

Die Kripo Güstrow ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

RND/ka

Güstrow Bützow: Insasse der Justizvollzugsantalt gestorben - Tod in der Sicherungsverwahrung

Ein Insasse der Sicherungsverwahrung der JVA Bützow ist am Sonntagvormittag leblos aufgefunden worden.

21.10.2018

Ein Fußgänger wurde am frühen Sonntagmorgen von einem Auto erfasst. Der Passant wurde dabei schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Die Polizei konnte den Mann bisher nicht identifizieren.

21.10.2018
Güstrow OZ-Serie: „Herz in Not“ - Im Alter wächst das Vorhofflimmer-Risiko

Die Luft wird knapp, der Puls rast: Menschen, die an Vorhofflimmern leiden, kennen diese Symptome. Oft müssen Ärzte die Patienten mehrfach abladieren, um ihnen helfen zu können. Die OZ besuchte Prof. Dietmar Bänsch, Chefarzt der Güstrower Klinik für Rhythmologie.

16.10.2018