Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Polizei macht erschreckende Entdeckung in Güstrow
Mecklenburg Güstrow Polizei macht erschreckende Entdeckung in Güstrow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 07.11.2018
Im Güstrower Bahnhof wurden geschmacklose Graffiti-Motive entdeckt. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Güstrow

Im Bahnhof Güstrow entdeckten Polizeibeamte in der Nacht zu Mittwoch geschmacklose Graffiti-Motive. In einer Tunnelunterführung wurden fünf Hakenkreuze in roter und schwarzer Frabe an die Wand gesprayt, so die Polizei. Die Entfernung der Schmierereien wurde veranlasst.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. 

RND/ka

Ein 41-Jähriger aus Güstrow ist am Montagnachmittag als vermisst gemeldet worden. Der Mann hatte das lokale Krankenhaus unerlaubt verlassen. Nun hat er sich bei seiner Familie gemeldet.

01.11.2018

2008 stand das Haus im Zentrum von in Bützow leer. Eine Gruppe von Kunstlehrern in der Stadt kam auf die Idee, aus der Ruine ein Museum zu machen. Jetzt wird im Kunsthaus Bützow in einer Dauerausstellung die Kunst aus Mecklenburg-Vorpommern gezeigt. Dazu gibt es sechs wechselnde Ausstellungen pro Jahr.

30.10.2018

Ein Ofen hat vermutlich ein Feuer ausgelöst. Ein Reihenhaus in Güstrow hat gebrannt, verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von einem hohen Sachschaden aus.

25.10.2018