Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Landkreis Rostock schließt Pflegeheime
Mecklenburg Güstrow Landkreis Rostock schließt Pflegeheime
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 28.04.2016
Fachgerechte Pflege in einem Heim (Archivbild). Die soll es in den Einrichtungen in Güstrow und Krakow am See nicht gegeben haben. Quelle: Angelika Warmuth/dpa
Anzeige
Güstrow/Krakow am See

Nach schweren Vorwürfen schließt der Landkreis Rostock drei Pflegeheime in Krakow am See und Güstrow. Die Betreiberin soll nicht die Qualitätsstandards zum Betrieb von Pflegeheime erfüllt haben, begründet Landkreissprecher Michael Fengler.

Laut Heimaufsicht war die Unterbringung der 30 Bewohner „würdelos“, es habe „erhebliche Gefahr“ bestanden. Die Hygiene war demnach mangelhaft, die Räume seien ungeeignet, das Personal nicht qualifiziert. Nacht seien Bewohner eingeschlossen worden, ohne dass Mitarbeiter anwesend waren, so der Landkreis.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen Freiheitsberaubung. Der Kreis setzt der Betreiberin ein Frist, sie muss die Heime stufenweise bis Anfang Juni räumen.

Die Unternehmerin will sich offenbar wehren. Dafür hat sie den bekannten Rechtsanwalt Peter-Michael Diestel engagiert. Der Promi-Anwalt und frühere CDU-Politiker war letzter DDR-Innenminister.

Von Kleine Wördemann, Gerald

Anzeige