Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Leiche in Schleusenbecken gefunden
Mecklenburg Güstrow Leiche in Schleusenbecken gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 13.03.2018
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens (Symbolbild). Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Bützow

Ein toter Mann ist am Dienstag von Feuerwehrleuten aus dem Güstrow-Bützow-Kanal geborgen worden. Die Leiche lag im Schleusenbecken Zepelin, wie die Polizei mitteilte. Sie war von einem Spaziergänger entdeckt worden. Der Tote sei vermutlich bereits längere Zeit auf dem Wasser aus Richtung Güstrow nach Bützow getrieben. Seine Identität ist unbekannt. Im Bereich der Polizeiinspektion Güstrow seien keine Vermisstenfälle offen. Die Polizei bittet um Unterstützung aus der Bevölkerung. Der Tote sei 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schmal und schwarz gekleidet.  

Zur Klärung von Identität und Todesursache wurde eine gerichtsmedizinische Untersuchung angeordnet. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen liegen bisher nicht vor.

OZ

Das Stralsunder Straßenbauamt, zuständig für Rostock und den Landkreis Rostock, hat seine Pläne für 2018 vorgelegt. An vielen Stellen muss die Fahrbahndecke erneuert werden, was zu einigen Vollsperrungen führt.

12.03.2018

Die Barlachstädter bezwingen die SG Aufbau Boizenburg nach torloser erster Hälfte mit 4:0.

10.03.2018

+++ Galloway-Rind verletzt: Landwirt hat Wolf in Verdacht +++ Star-Aufgebot bei „Baltic Lights“ auf Usedom | Festival der Sandskulpturen eröffnet auf Rügen +++ Frost zwingt Fischer in Vorpommern zur Pause +++

09.03.2018
Anzeige