Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Regierung plant Reform der Finanzämter

Güstrow/Schwerin Regierung plant Reform der Finanzämter

Hatten die Finanzämter Anfang 2013 noch rund 2400 Stellen, sollen es nach dem Personalkonzept der Landesregierung im Jahr 2020 nur noch etwa 2250 sein

Güstrow. Finanzministerin Heike Polzin (SPD) plant eine Reform der Finanzämter im Land. Erste Überlegungen zur künftigen Struktur stellte ihr Staatssekretär Peter Bäumer am Freitag in Güstrow den Vorstehern und Interessenvertretungen der Finanzämter vor, wie ein Ministeriumssprecher in Schwerin mitteilte. Die Struktur der Finanzverwaltung müsse der sinkenden Bevölkerungszahl in Mecklenburg-Vorpommern angepasst werden, hieß es.

Hatten die Finanzämter Anfang 2013 noch rund 2400 Stellen, sollen es nach dem Personalkonzept der Landesregierung im Jahr 2020 nur noch etwa 2250 sein. Standortschließungen seien jedoch ausgeschlossen, betonte Bäumer in Güstrow. Die Finanzverwaltung solle bürgernah und in der Fläche präsent bleiben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Güstrow
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.