Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Lok-Fußballer zurück in der Erfolgsspur

Güstrow Lok-Fußballer zurück in der Erfolgsspur

Nach der Niederlage gegen Lüssow fanden die „Eisenbahner“ der Ü35 des ETSV Güstrow am Freitag in die Erfolgsspur zurück. Mit 5:9 besiegte der ETSV die Oldies des FSV Krakow.

Güstrow. Nach der Niederlage gegen Lüssow fanden die „Eisenbahner“ der Ü35 des ETSV Güstrow am Freitag in die Erfolgsspur zurück. Mit 5:9 besiegte der ETSV die Oldies des FSV Krakow.

Der ETSV agierte von Beginn an hellwach. In der 5. Minute zog Krumm auf der linken Seite auf und davon. Im richtigen Augenblick kam der Querpass in den Fünfmeterraum, wo Murr wartete und die Kugel kompromisslos zum 1:0 in die Maschen jagte. Lok ließ nicht locker, erstickte jegliche Bemühungen der Krakower für die Offensiv im Keime und übernahm die Regie des Handelns auf dem Platz.

In der 15. Minute versuchte sich Dzubiel mit einem Schuss von der rechten Seite. Diesen Ball konnte der Keeper nur zur linken Seite abwehren, wo Murr wieder goldrichtig stand und zum 2:0 vollendete.

Das Spiel des ETSV sah gefällig aus, der Gegner machte es ihnen aber auch sehr leicht.

Die Krakower zogen sich sehr weit in ihre Hälfte zurück und versuchten nur mit Kontern in Richtung Loktor zu kommen. Tom Suckow erzielte in der 25.Minute die Vorentscheidung. Murr passte per Hacke auf Krumm, der bediente Suckow und dieser „schaute den Keeper aus". Er schob die Kugel gekonnt durch die Beine des Keepers zum 3:0 für das erleichtert wirkende Lokteam. Kurz vor der Pause erhöhte Dzubiel sogar auf 4:0 für den ETSV. Krakow bekommt die Kugel nicht konzentriert aus ihrer Gefahrenzone und Dzubiel trifft aus 20-Metern für die Gastgeber.

Mit Beginn der 2. Halbzeit drängte Lok auch weiter Richtung Krakower Tor. Doch mit zunehmender Spielzeit nahmen sich einige Spieler auch kleine Verschnaufpausen, so dass viele Einzelaktionen entstanden. Der nimmermüde wirkende Babiarz kurbelte trotzdem das Spiel immer wieder an und sorgte mit seinem Einsatz für viel Gefahr im Strafraum. In der 50. Minute krönte er seinen Einsatz mit einem Kopfbaklltor, nachdem Krumm den Torwart mustergültig überflankte.

 



Frank Brunsendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Güstrow
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.