Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Schwere Auswärtsmission zum Auftakt
Mecklenburg Güstrow Schwere Auswärtsmission zum Auftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:30 22.08.2014

Nach der ersten Pokalrunde vor einer Woche geht es ab morgen bei den Fußballern von der Landesliga bis zur Kreisklasse erstmals in der neuen Saison 2014/2015 um Punkte.

In der Landesliga Nord sind die Güstrower in ihrem ersten Punktspiel auswärts beim Liganeuling SV Warnemünde gefordert. Für GSC-Trainer Sven Lange wird es Zeit, dass endlich wieder ein normaler Spielrhythmus in Gang kommt. „Die Pause war lang genug. Ich freue mich, dass es wieder losgeht. Alle im Team sind hoch motiviert“, beschreibt Sven Lange die Situation in der Mannschaft.

Mit dem 2:0-Sieg in der ersten Pokalrunde gegen den FSV Malchin vor Wochenfrist (OZ berichtete) ist der GSC schon mal gut gestartet. „Aber wenn wir im Punktspiel die Warnemünder auf deren eigenen Platz schlagen wollen, müssen wir uns noch steigern. Wir müssen unser Potenzial abrufen, dann können wir auch dieses schwere Auswärtsspiel beim Aufsteiger gewinnen“, wünscht sich der GSC-Coach, der schon zum Trainingsauftakt den Aufstieg als Saisonziel ausgegeben hatte, einen optimalen Start in die Punktspielserie. Angepfiffen wird die Partie um 14 Uhr in Warnemünde.

Zur selben Zeit ist auch Anstoß in Laage, wo der einheimische SV 03 den SV Prohner Wiek empfängt. Die Gäste waren in der vergangenen Saison sportlich schon abgestiegen, profitierten aber letztlich vom überraschenden Rückzug des 1. FC Binz vom Punktspielbetrieb auf Landesebene. Prohn durfte anstelle von Binz drinbleiben. Hingegen konnte sich Laage mit Rang 9 einen Platz im Mittelfeld sichern, woraus sich für die morgige Partie eine Favoritenrolle für die Gastgeber ableiten lässt.

Ableitend von der Abschlusstabelle der Vorsaison kommt es morgen in der Region auch bereits zu einem ersten Spitzenspiel. Der Bölkower SV als Vorjahresdritter empfängt mit dem FSV Kühlungsborn den Vorjahreszweiten. Beide Teams werden auch in der neuen Saison zu den ärgsten Konkurrenten des Güstrower SC im Kampf um den Staffelsieg gezählt. Angepfiffen wird diese Partie morgen um 14 Uhr in Bölkow.

Die Landesligakicker des TSV Bützow haben zum Punktspielauftakt eine lange Reise zu absolvieren. Sie treten am Sonntag beim VfL Bergen an.

Gastgeber VfL belegte in der Vorsaison den sechsten Rang vor dem TSV Bützow. Aber in der neuen Saison trauen viele den Insulanern mehr zu, zumal der VfL leistungsstarke Spieler vom 1. FC Binz übernehmen konnte. Der TSV reist also als Außenseiter auf die Insel Rügen. Angepfiffen wird die Partie im Stadion Waldstraße am Sonntag um 14 Uhr.

Wir müssen unser Poten- zial abrufen und uns steigern. Dann können wir gewinnen.“Sven Lange, Trainer Güstrower SC
2. Pokalrunde: Verbandsligist FC Anker Wismar kommt nach Güstrow
Die Auslosung zur 2. Runde im Landespokalwettbewerb um den „Lübzer-Pils-Cup“ gestern Abend hat dem Güstrower SC ein interessantes Los beschert.
Der Landesligist empfängt am ersten Wochenende im September den Verbandsligisten FC Anker Wismar zum nächsten K.o.-Spiel. GSC-Trainer Sven Lange meint: „Ein schwerer, aber auch interessanter Gegner!
Der FC Anker ist klar der Favorit in der Partie. Aber es hätte auch schlimmer kommen können.“
Auf ein gut besuchtes Pokalspiel können die Kicker des FSV Blau Weiß Greifswald hoffen. Der Vertreter der Landesliga Ost bekam das „Hansa-Los“.RoBa



Rolf Barkhorn

Anzeige