Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Stadtwerke warnen vor Betrügern am Telefon
Mecklenburg Güstrow Stadtwerke warnen vor Betrügern am Telefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014
Die Betrüger rufen unter dem Vorwand an, dass die Stadtwerke ihre Preise erhöhen. Aber das stimmt nicht.“Juliane Fuchs, Sprecherin Stadtwerke

Seit ein paar Tagen geben sich Telefonbetrüger als Mitarbeiter der Güstrower Stadtwerke aus und wollen den Kunden falsche und unseriöse Verträge aufdrängen. Das Energie- und Wasserunternehmen warnt daher davor, auf die Angebote der undurchsichtigen Anbieter einzugehen.

Juliane Fuchs, Sprecherin der Stadtwerke, sagt: „Unsere Kunden melden uns immer wieder solche Fälle. Zur Zeit rufen die Betrüger vermehrt die Energieabnehmer an und wollen sie dazu überreden, den Anbieter zu wechseln.“ Bereits im November vergangenen Jahres waren in Güstrow und Umgebung verschiedene unseriöse Energieanbieter unterwegs, welche unter dem Deckmantel der Stadtwerke Güstrow versuchten, vor allem ältere Bürger zu einem Haustürgeschäft zu überreden. Dies geschehe neuerdings am Telefon.

Die Strom- oder Gasanbieter behaupten, dass aufgrund einer angeblichen Preiserhöhung der Wechsel zu ihnen günstiger sei. Die Stadtwerke Güstrow warnen aber vor dem Abschluss solcher Geschäfte. Fuchs:

„Das sind unseriöse Methoden.“ Mitarbeiter der Stadtwerke kämen nie unangemeldet vorbei. „Sie kündigen sich immer vorher an und können sich eindeutig ausweisen“, unterstreicht Fuchs. Auch würden die Stadtwerke keine Geschäfte und Vertragsabschlüsse am Telefon regeln. Das Unternehmen mahne daher, achtsam zu sein und keine Daten oder Zählerstände am Telefon oder der Haustür herauszugeben.

Infos und Hilfe: ☎ 03843/ 288 500 und per E-Mail unter swg-servicecenter@stwg.de



OZ

Anzeige